ÄTHERISCHE ÖLE STECKBRIEFE

Wie wirken die ätherischen Öle? Wie kann ich die ätherischen Öle anwenden? Bei welchen Beschwerden helfen mir die ätherischen Öle?

SONNIGE GRÜSSE

Tanja Burgstaller

Hallo, ich bin Tanja und deine Aroma ONLINE Trainerin

meine Praxis in St.Gallen

Praxis für Geistiges Heilen und energetische Massagen. Ich kombiniere meine Arbeit täglich mit der Aromatherapie...

mein Ausbildungszenter

Schule für Geistiges Heilen, Medialität und Riuelle Körpertherapie

Das ist meine Schule in der ich vor Ort unterrichte. Du bist herzlich eingeladen mich in St.Gallen (CH) zu besuchen 🙂

Aromatherapie online Ausbildung - Lernen in deinem Tempo - Aromatherapie für Kinder, Erwachsene und Tiere

Aromatherapie für Kinder, Erwachsene und Tiere

AROMATHERAPIE LEICHT GEMACHT - AUSZUG AUS DEM AROMA CLUB

Hier habe ich dir einige der Wichtigsten ätherischen Öle aufgeführt.

Klick einfach auf die Balken um den Beschreib zu sehen. 

Balsamtanne

AROMATHERAPIE BALSAMTANNENÖL – WIRKUNG BALSAMTANNE ÄTHERISCHES ÖL

Balsamtannenöl ist ein destilliertes Koniferenöl (Nadelbaumöl) mit erfrischendem und belebendem Duft. Es wird gern bei Massagen angewendet und hat eine beruhigende Wirkung bei Muskelverspannungen und nach körperlicher Anstrengung.
Das Balsamtannnenöl ist auch bekannt als Analgetikum (schmerzlinderndes Mittel) auch wenn dies nicht ofiziell anerkannt ist. So kannst du bei überanstrengter Muskulatur eine Einreibung oder Massage machen, um die Verpannungen zu lockern.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Balsamtanne
Lateinischer Name: Abies balsamea
Weitere Namen: /
Pflanzenfamilie: Kieferngewächse
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Nordamerika
Höhe: 22-27 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: Entzündungshemmend, antirheumatisch, krampflösend, atniseptisch, abschwellend, stimulierend, wärmend
Duftprofil: Balsamisch, frisch, warm, holzig
Element: Erde
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: gelber Bernstein, Calcit, Tigerauge, Topas
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Zweige, Nadeln, Zapfen
Inhaltsstoffe: Ester, Monoterpene
Harmoniert mit: Eukalyptus, Lavendel, Speiklavendel, Jasmin, Rosmarin spanisch, Rosmarin verbenon, Sandelholz edel, Thymian thymol, Thymian linalool, Weihrauch, Ylang Ylang, Virginiazeder und Zitrusölen

KONTRAINDIKATIONEN

keine besonderen
Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG BALSAM TANNE (Balsam Fir)

ALLGMEINE ANWENDUNG

antirheumatisch
Analgetikum (schmerzlinderndes Mittel)
antimikrobiell
antiseptisch
abschwellend
Atemwege
entzündungshemmend
emotional aufbauend
Erkältung
Grippe
Schleimlösend
spastischer Husten
Krampflösend
Kreislaufsystem
Schluckauf
Wärmend
Nebennieren
Wurzelchakra
Erdung
Stärke

ÄUSSERLICH ANWENDEN

antirheumatisch
Analgetikum (schmerzlinderndes Mittel)
antimikrobiell
antiseptisch
abschwellend
Atemwege
entzündungshemmend
Erkältung
Grippe
Schleimlösend
Krampflösend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Baldrian

AROMATHERAPIE BALDRIANÖL – WIRKUNG BALDRIAN ÄTHERISCHES ÖL

Der botanische Name „Valeriana“ stammt vom lateinischen Wort „valere“ und heißt „gesund sein“.
Vom nordischen Gott „Baldur“, der Gott des Lichtes wurde der Pflanze der Name Baldrian gegeben weil das Kraut bei zahlreichen Gebrechen unterstüzend wirkt.
Baldrianwurzel (Valeriana officinalis) wird seit Tausenden von Jahren für seine beruhigende und emotional ausgleichende Wirkung verwendet.

Deutsche Gesundheitsbehörden haben Valerian als aktive Hilfe für die Bedürfnisse des Köpers erklärt.
Der Baldrian ist wohl eine der schon am längsten medizinisch verwendeten Pflanzen.
Sebastian Kneipp hat gesagt: „Alle Formen von nervösen Zuständen, ob im Krampf oder im Schmerz, verlangen den Baldrian!“

Baldrian ist das stärkste Beruhigungsmittel im Reich der ätherischen Öle und hilf auch bei chronischen Schlafproblemen.

Da dieses ätherische Öl zu den „Alleskönnern“ gehört darf es auch in deiner Praxis oder Aroma-Apotheke nicht fehlen!

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Baldrian
Lateinischer Name: Valeriana officinalis
Weitere Namen: Valerian
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Anzahl der Arten: 150-300
Verbreitungsgebiet: Belgien, Kroatien
Höhe: 2 m
Nutzung: Heilkraut
Eigenschaften: beruhigend, leicht betäubend, schlaffördernd, entkrampfend, nervenstärkend, balsamisch
Duftprofil: bitter bis süßlich
Element: Feuer, Wasser, Holz
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: Hämatit, Granat, roter Jaspis, Achat, rote Koralle
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Wurzeln
Inhaltsstoffe: Bornyl Acetate (32-44%), Camphene + Alpha-Fenchene (24-34%), Alpha-Pinene (4-8%), Beta-Pinene (2-6%), Isobicycolgermacrenol (3-6%), Myrtenyl Acetate (1-5%)
Harmoniert mit: Galbanum, Muskatellersalbei, Lavendel, Melisse, Fenchel, Sandelholz oder auch Bergamotte

KONTRAINDIKATIONEN BALDRIAN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG BALDRIANÖL

AROMATISCH & INHALATION

1-2 Tropfen Baldrianöl im Diffusor oder als Inhalation mit dem Duftdach

Alpträume
Ängste
Balsamisch
Beruhigend
Epilepsie
Nervenstärkend+
Nervenberuhigend+
Nervosität+
Schlafstörungen
Schock
Schlafmittel
Katzenduft
Lampenfieber
Prüfungsangst
Panik
Schock
Schlafmittel
schlaffördernd
Schlafprobleme
Trauma

INNERE ANWENDUNG

Balsamisch – beruhigend
Epilepsie – gegen eptileptische Anfälle
Etwas betäubend
Schmerzlindernd
Nervenstärkend
Schlafstörungen
Wirkt entkrampfend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Basilikum

AROMATHERAPIE BASILIKUMÖL – WIRKUNG BASILIKUM ÄTHERISCHES ÖL

Basilikum (Ocimum basilicum) Basilikum hat einen kräftiges, würziges Aroma, das Körper und Geist belebt. Bei äußerlicher Anwendung erfrischt es den Geist und kann mentale Wachsamkeit wiederherstellen. In einer Massage angewendet, Muskeln zu entspannen.

Das Basilikum gehörte und gehört immer noch zu den wichtigsten Heilkräutern des Ayurveda, der altindischen Heilkunde. Es galt lange Zeit als Heilmittel gegen den sogenannten „bösen Blick“.

Basilikum ist hierzulande eher als wohlriechende Gewürzpflanze bekannt. Die Wirkung von Basilikum wird allerdings auch in der westlichen Medizin zunehmens immer mehr geschätzt. Die positive Wirkung von Basilikum gegenüber Bakterien ist bestätigt. Die Heilpflanze wirkt antibakteriell und kann vor Krankheitserregern schützen. Die Wirkung von Basilikum wird auch bei psychischen Leiden wie etwa nervöser Schlaflosigkeit oder trübseliger Stimmung geschätzt. Auch bei Verdauungsproblemen wie Blähungen, Verstopfung oder Krämpfen kann die Heilpflanze wohltuend wirken. Verantwortlich für die positiven Eigenschaften sind ätherische Öle wie beispielsweise Cineol, Linalool, Kampfer oder Estragol, welche im Kraut enthalten sind.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Basilikum
Lateinischer Name: Ocimum basilicum
Weitere Namen: Königskraut
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Anzahl der Arten: ca. 60
Verbreitungsgebiet: ursprünglich Asien, heute weltweit
Höhe: 15-60 cm
Nutzung: Gewürzpflanze
Eigenschaften: aromatisch, antibakteriell, entkrampfend, tonisierend
Duftprofil: kräftig, würzig und erfrischend
Element: Feuer
Chakra: Stirnchakra (Drittes Auge)
Edelstein: Lapislazuli, Sodalith, Saphir
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: Cineol, Linalool, Citral, Estragol, Eugenol und Methylcinnamat
Harmoniert mit: Angelikaöl, Bergamotte, Geranie, Lavendelöl, Linaloeholz, Muskatellersalbeiöl, Patschuli, Rosmarinöl, Wacholder, Ysopöl, Zypresse

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
Epilepsie

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG BASILIKUMÖL

Angstzustände
Atmung
Atmungsorgane
Nebennierenrinde
Antiseptisch
Appetitlosigkeit
Insektenstiche aphrodisisierend
Bronchitis
Depressive Verstimmungen
Entkrampfend
Entspannend schmerzlindernd Magenkrämpfe Menstruationskrämpfe
Erbrechen
Geistige Erschöpfung
Husten
Kopfschmerzen
Migräne
Melancholie
Nervlich. Magenbeschwerden
Nervosität
Prämenstruelles Syndrom
Schlaflosigkeit
Schleimlösend
Schnupfen
Tonisierend
Übelkeit
Verdauungsstörungen
Wunden
Zu schwache oder ausbleibende Periode
Zum Verdunsten gegen Geruchsverlust bei chronischem Schnupfen

INNERLICHE ANWENDUNG

Bronchitis
Darmreinigung
Fieber
Keuchhusten
Krampflösend
Magenstärkend
Menofördernd
Nierenanregend
Stress
Wärmend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Bergamotte

AROMATHERAPIE BERGAMOTTENÖL – WIRKUNG BERGAMOTTE ÄTHERISCHES ÖL
Bergamotte (Citrus bergamia) besitzt den frischen, süßen Zitrusduft, der vielen vom Aroma des Earl Grey Tees bekannt ist. Sie wirkt aufbauend und entspannend, fördert den Aufbau von Vertrauen und sorgt für gute Laune. Außerdem ist sie seit Langem bewährt bei fettiger und Problemhaut.
Bergamottenöl gehört in jede Haushaltung!
Hautpflege, Schmerzstillend, entkrampfend und Verdauungsfördernd, ein tolles Allrounder-Öl. Die Bergamotte ist ein natürliches Cortison ( Cortisol) allerdings ohne die starken Nebenwirkungen die wir vom Cortison bei der Pharmacie beziehen können.

Die aromatischen Duftstoffe von Bergamotte regen das Gehirn und die Durchblutung und die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen an. Studien haben gezeigt, dass eine gute Durchblutung dabei hilft, das Glückshormon Serotonin auszuschütten.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katze
Hunde
Perde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Bergamotte
Lateinischer Name: Citrus bergami
Weitere Namen: /
Pflanzenfamilie: Zitrusfrüchte
Anzahl der Arten: 1600
Verbreitungsgebiet: Italien, Kalifornien, Spanien, Südamerika
Höhe: 4 m
Nutzung: Heilpflanze, Gewürzpflanze
Eigenschaften: Entzündungshemmend, antirheumatisch, krampflösend, atniseptisch, abschwellend,
Duftprofil: frisch, lebhaft, fruchtig, zitronig, blumig, warm
Element: Feuer
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Aventurin
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Schalen
Inhaltsstoffe: Limettin, Linalylacetat, Citronellol, Geraniol, Linalool, Bergapten, Limonen, Nerol
Harmoniert mit: Eisenkrautöl, Eukalyptus, Geranienöl, Jasmin, Kamilleöl, Korianderöl, Lavendelöl, Lemongras, Neroliöl, Rosenöl, Rosmarin, Verbena, Vetiver, Wacholder, Ylang-Ylang, Zedernöl, Zirbelkiefer, Zitronenöl, Orange

KONTRAINDIKATION BERGAMOTTE

nach der Anwendung auf der Haut, 12 Stunden lang auf Sonnenbad und Solarium verzichten

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG BERGAMOTTENÖL

ALLGEMEINE ANWENDUNG

Akne
Abszesse
Appetitlosigkeit
Angstzustände
Atemwegserkrankungen
Blähungen
Darmparasiten
Verdauungsstörungen
Fieber
Gastritis
Hautentzündungen
Hautunreinheiten
Hautpflege
Infektionen Magen
Infektionen Darm-Trakt
Krampfadern
Magen- und Darmkoliken
Menstruationsbeschwerden
Mundgeruch
Nervosität
Schlaflosigkeit
Niedergeschlagenheit
Scheidenpilz
Harnwegsinfektionen
Stress
Weißfluss
Würmer
Zahnfleischentzündung
Mundhöhlenentzündung

AROMATISCH

Angst
Schlechte Stimmung
Depressionen
Nervöse Anspannung
Schlaflosigkeit
Gefühlsschwankungen
Stress

INNERE ANWENDUNG – Bergamottenöl

Abgeschlagenheit
Appetitanregend
Appetitmangel
Bei Magersucht
Bildet Verdauungsenzyme
Blähungen
Darminfektion
Darmkoliken
Darmparasiten
Desodorierend
Entkrampfend
Fieber
Fiebersenkend
Hautpflegend
Konzentrationsfördernd
Magenstärkend
Magersucht
Nervosität
Scheidenpilz
Varizen
Verdauungsfördernd
Wechselbeschwerden

ÄUSSERE ANWENDUNG – Bergamottenöl

Antibakteriell
Appetitanregend
Appetitmangel
Blähungen
Blasenentzündungen
Darmkoliken
Darmparasiten
Entkrampfend
Entzündungshemmend
Fieber
Fiebersenkend
Gurgelwasser bei Halsentzündungen
Halsentzündung
Akne
fette und unreine Haut
Entzündungen der Blase
Entzündungen der Scheide
Entzündungen Halsbereich
Entzündungen Mundbereich
schlecht verheilende Wunden
Konzentrationsfördernd
Magersucht
Mundentzündungen
Mundschleimhautentzünd.
Herpesbläschen
Scheidenentzündungen
Verdauungsanregend
Verdauungsfördernd
Vernarbungsfördernd
Wadenkompressen bei Fieber
Wundheilend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

 


 

 

 

 
Tanja Burgstaller
Beiträge: 1.141
Registriert am: 06.01.2020
zuletzt bearbeitet 10.05.2020 |Top

 

blauer Rainfarn

AROMATHERAPIE BLAUES RAINFARNÖL – WIRKUNG BLAUER RAINFARN ÄTHERISCHES ÖL

Obwohl das ätherische Öl des Blauen Rainfarns (Tanacetum annuum) aus kleinen, gelben Blüten aus der Familie der Kamillen gewonnen wird, erhält das kraftvolle ätherische Öl im Zuge der Dampfdestillation eine tiefblaue Farbe. Grund dafür ist der natürlich enthaltene Wirkstoff Chamazulen. Die seltene, ursprünglich aus Marokko stammende Pflanze ist vor allem aus High-End-Schönheitsprodukten bekannt. Mitglieder von Young Living kennen das ätherische Öl des Blauen Rainfarns schon lange als Bestandteil vieler beliebter Mischungen, wie Valor, Peace & Calming oder JuvaFlex. Und endlich gibt es den Blauen Rainfarn nun auch als Einzelöl – zum Vernebeln, Auftragen auf die Haut oder um anderen Menschen damit eine Freude zu bereiten!

GEEIGNET FÜR

Ewachsene
Kinder

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Blauer Rainfarn
Lateinischer Name: Tanacetum Annuum
Weitere Namen: Wurmkraut
Pflanzenfamilie: Korbblüter
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Südliches Europa
Höhe: 60-130 cm
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: hautreinigend, stressabbauend, entzündungshemmend, schmerzlindernd
Duftprofil: Fruchtig, mild, balsamisch
Element: Wasser
Chakra: Scheitelchakra
Edelstein: Amethyst, violetter Fluorit, Bergkristall
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten, Blätter, Stängel
Inhaltsstoffe: Azulen, Sabinen, Chamazulene, Monoterpenkohlenwasserstoffe, Mycren, Campfer
Harmoniert mit: Pinienöl, Zedernholz, Lavendelöl und Rosmarinöl

KONTRAINDIKATIONEN

nie innerlich anwenden
Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG BLAUER RAINFARMÖL

Agression
Asthma
Atemwege
Allergien
antibakteriell
entzündungshemmend
schmerzlindernd
reduziert Juckreiz
Antihistaminikum
emotionale Balance
verbrannte Haut
entzündete Haut
geschädigte Haut
Sonnenbrand
Prellungen
entspannend
Stress
Muskelkater
Zerrungen
Verstauchungen
bei Arthritis
gegen Rheuma
gegen Ischias
entzündungshemmend
schmerzlindernd
reduziert Juckreiz
Antihistaminikum
Nerven beruhigend
Rötungen
Wut
Heuschnupfen
Schmerzen
Wundheilung

AROMATISCH

Asthma
Atemwege
Agression
beruhigend
emotionale Balance
entspannend
gegen Stress
Wut

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Allergien
antibakteriell
entzündungshemmend
schmerzlindernd
reduziert Juckreiz
verbrannte Haut
entzündete Haut
geschädigte Haut
Sonnenbrand
Prellungen
Muskelkater
Zerrungen
Verstauchungen
bei Arthritis
gegen Rheuma
gegen Ischias
entzündungshemmend
schmerzlindernd
reduziert Juckreiz
Wundheilung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Blaufichte

AROMATHERAPIE BLAUFICHTENÖL – WIRKUNG BLAUFICHTE ÄTHERISCHES ÖL

Die Idaho Blau-Fichten (Picea Pungens) werden für das gleichnamige ätherische Öl auf den Young Living Farmen in Nord-Idaho angebaut, geerntet und auch direkt vor Ort weiterverarbeitet. Das Öl enthält hohe Anteile der Pflanzenwirkstoffe Alpha-Pinen und Limonen. Äußerlich angewendet entfaltet es eine beruhigende Wirkung auf beanspruchte Muskeln; während der charakteristische, holzige Duft die Sinne belebt, den Geist beruhigt und den Körper entspannt. Das Aroma kann dazu beitragen, emotionale Blockaden zu lösen sowie Harmonie und Sicherheit zu erlangen.

Die belebenden und stärkenden Eigenschaften der Blau-Fichte werden traditionell auch in der Sauna, im Dampfbad und als Zusatz für Bäder und Massageöle genutzt.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Blaufichte
Lateinischer Name: Picea Pungens
Weitere Namen: Fichte, Stich-Fichte
Pflanzenfamilie: Kieferngewächse
Anzahl der Arten: 50
Verbreitungsgebiet: Nordamerika
Höhe: 10-15 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: antiseptisch, schleimlösend, schweißtreibend, tonisierend, adstringierend
Duftprofil: holzig
Element: Luft
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Mondstein, Rosa Chalcedon, Feueropal, Orange Aventurin, Sonnenstein, Orangencalcit, Karneol,
Thulit
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Nadeln , Zweige
Inhaltsstoffe: Alpha Pinene, Limonene
Harmoniert mit: Eukalyptus, Thymian, Zedernholz, Lavendel

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG FICHTENÖL

Asthma
Atmung
Auswurf
Arthritis
antiparasitär
antispasmotisch
antimikrobiell
adstringierend
antiseptisch
Bronchitis
Bakterien
Durchblutungsstörungen
Durchblutung
Desodorierend
Entzündungen
Erschöpfung
Fußschweiß
Gallenblasenentzündung
Grippe
Gicht
Gelenke
Gelenkschmerzen
Harnweginfekt
harntreibend
Husten
Immunsystem
Ischias
Krämpfe
Lebererkrankung
Luftwege
Lunge
Lungenentzündung
Muskelschmerz
Meditation
Nierenanregend
Nierensteine
Nervosität
Pilzinfektionen
Rachitis
Rheuma
Rheuma
Schweißhemmend
schweißtreibend
schmerzmindernd
Schleimlösend
Stress
Stirnhöhle
Tonisierend
Tonicum
Verschleimungen
Verspannungen
Yoga

AROMATISCHW WIRKUNG

Asthma
Atmung
Auswurf
antimikrobiell
antiseptisch
Bronchitis
Bakterien
Entzündungen
Erschöpfung
Grippe
Husten
Immunsystem
Luftwege
Lunge
Lungenentzündung
Nervosität
Pilzinfektionen
Rachitis
schmerzmindernd
Schleimlösend
Stress
Stirnhöhle
Verschleimungen
Yoga

INNERLICHE ANWENDUNG

Asthma
Auswurffördernd
Bronchitis
Gallenblasenentzündung
Grippe
Harnweginfekt
Lebererkrankung
Lungenentzündung
Nierenanregend
Nierensteine
Rachitis
Schweißhemmend
Tonisierend

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Arthritis
antiparasitär
antispasmotisch
antimikrobiell
adstringierend
antiseptisch
Bronchitis
Bakterien
Durchblutungsstörungen
Durchblutung
Desodierend
Entzündungen
Erschöpfung
Fußschweiß
Gallenblasenentzündung
Grippe
Gicht
Gelenke
Gelenkschmerzen
Husten
Ischias
Krämpfe
Lebererkrankung
Muskelschmerz
Nierenanregend
Nervosität
Pilzinfektionen
Rheuma
Schweißhemmend
schmerzmindernd
Tonisierend
Tonicum
Verspannungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Cardamom

AROMATHERAPIE KARDAMOMÖL – WIRKUNG KARDAMOM ÄTHERISCHES ÖL

ätherisches Nahrungsergänzungsöl Cardamom+ wird mittels Dampfdestillation aus den Samen der Pflanze gewonnen.
Die wirksame Kraft der Pflanze kommt aus ihren Samen, diese enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, wie Borneol, Cineol, Terpineol, Myrcen, Limonen, Eisen und Kampfer. Diese wirken unter anderem antibakteriell und krampflösend, lösen den Schleim und regen die Durchblutung an. Somit profitiert der ganze Organismus von dieser Pflanze.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Cardamom
Lateinischer Name: Elettaria cardamomum
Weitere Namen: Kardamom, grüner/schwarzer Kardamom
Pflanzenfamilie: Ingwergewächse
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Asien
Höhe: 2 m
Nutzung: Gewürzpflanze
Eigenschaften: bakterienfeindlich, virenfeindlich, entkrampfend
Duftprofil: erdig, exotisch, würzig
Element: Wasser
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Samen
Inhaltsstoffe: Limonen, Campfer, Cineol, Eukalyptol, Terpinen, Sabinen, Borneol, Oxide
Harmoniert mit: Angelika, Anis, Bay, Honig, Ingwer, Kakao, Koriander, Lavendel fein, Lemongrass, Melisse, Pfefferminze, Nelke, Rose, Pfeffer, Vanille

KONTRAINDIKATIONEN

nur standart Sicherheitsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG CARDAMOMÖL

ALLGEMEINE ANWENDUNGEN

aphrodisierend
Blähungen
Bakterien
Beruhigend
Durchblutung
Durchfall
Entkrampfend
Entspannung
Erkältung
Harntreibend
Husten
Ischias
Kopfschmerzen
Krämpfe
Mundhygiene
Sodbrennen
Schleimlösend
Unterleibskoliken
Verdauung
Verdauungsstörungen
Wechseljahre
Wassereinlagerungen
Kopfschmerzen
Körperl.Schwächezustände
Spannungskopfschmerzen
Stimmungshebend
Übelkeit
Wirkt erwärmend
Wirkt tonisierend
Zuneigung

AROMATISCH

Aphrodisierend
Atmung
antibakteriell
beruhigend
entkrampfend
entspannend
Erkältung
Husten
Stimmungshebend
bessere Laune
Zuneigung

INNERLICH ANWENDEN

Blähungen
Durchblutung
Durchfall
Entkrampfend
Harntreibend
Husten
Ischias
Kopfschmerzen
Sodbrennen
Unterleibskoliken
Verdauung
Verdauungsstörungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Cistrose

AROMATHERAPIE CISTROSENÖL – WIRKUNG CISTROSE ÄTHERISCHES ÖL

Das ätherische Cistus-Öl (Cistus ladanifer) stammt von einer Rosenart mit einem weichen, honigartigen Duft. Sie ist auch bekannt als die biblische „Rose von Scharon“ oder „Scharonsblume“. Der Duft dieser Rose wirkt beruhigend und stimmungsaufhellend und unterstützt die Meditation und seelische Öffnung im Gespräch. Traditionell wird dieses Öl zur Unterstützung der Atemwege verwendet. Cistus hat einen ungefähren ORAC von 38,648 (TE/L). TE/L wird ausgedrückt als micromol Trolox-Equivalent pro Liter.

Das Citstrosenöl spielt eine wichtige Rolle als Heilmittel bei Geschwüren, Wunden oder bei Ekzemen. Das Cistrosenöl ist wundheilend, was wissenschaftlich bestätigt wurde.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Cistrose
Lateinischer Name: Cistus ladanifer
Weitere Namen: Zistrosen
Pflanzenfamilie: Zistrosengewächse
Anzahl der Arten: 24
Verbreitungsgebiet: Spanien
Höhe: 1,5 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: immunsystemstärkend, bakterienfeindlich, virenfeindlich, entkrampfend
Duftprofil: krautig, süß
Element: Wasser
Chakra: Solarplexus-Chakra, Herzchakra
Edelstein: Bernstein, Citrin
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Zweige und Blätter
Inhaltsstoffe: Alpha Pinene (40-60%), Camphene (2-5%), Bornyl Acetat (3-6%), Trans-Pinocarveol (3-6%)
Harmoniert mit: Bergamotte, Immortelle, Jasminöl, Lavendel, Mandarine, Meerkiefer, Melissenöl, Neroliöl, Olibanum, Orange, Patschuli, Rosenöl, Sandelholz, Tuberose, Ylang-Ylang, Zedernöl, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

keine besonderen
Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG CISTROSENÖL

Akne
ausgleichend
Antibakteriell
Antimykotisch
Antiviral
Bakterien
Blasenentzündung
Blutstillend
Beruhigend
Chron.Hauterkrankungen
Eitrige Wunden
Ekzeme
Entkrampfend
Entwässernd
Entzündungshemmend
Entzündungen
Frigidität
Lymphdrüsenschwellung
Hautkrebs
Hautkrankheiten
Immunstärkend
Immunsystem
Innere Unruhe
Keuchhusten
Krampflösend
Lymphdrainage
Lymphdrüsenschwellung
Lymphentstauend
Psoriasis
Röteln
Scharlach
Stresssymptome
Windpocken
Wundheilung
Menstruationsförderung
Menstruationskrämpfe
Neurodermitis
Schuppenflechte
Viren
Atemwege

AROMATISCH

antiviral
Atemwege
Herz Chakra
Herz Öffnung
beruhigend
harmonisierend
Gefühlskälte
Einsamkeit
Trauer

INNERE ANWENDUNG

Adstringierend
Blasenentzündung
Ekzeme
Entkrampfend
Entwässernd
Hautkrankheiten
Menstruationsförderung
Menstruationskrämpfe
Neurodermitis
Schuppenflechte
Wundheilung

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Adstringierend
Akne
Antiseptisch
Blutstillend
Blutungen
Ekzem
Entstauend
Entzündete Haut
Fettige Haut
Gefäßwandstabilisierend
Gestaute Haut
Geweberegenerierend
Reife Haut
Tonisierend
Psoriasis
Neurodermitis

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Copaiba

AROMATHERAPIE COPAIBAÖL – WIRKUNG COPAIBA ÄTHERISCHES ÖL

„Universalheilmittel des Amazonas“

Copaiba Öl wurde in der traditionellen Volksmedizin von den Ureinwohnern Südamerikas zur Linderung von Schmerzen und zur Wundheilung angewendet. Es hat eine entzündungshemmende und neuro-protektive Wirkung.
Indianer des Amazonasgebietes verwenden Copaibaöl wegen seiner heilenden Wirkung, sie stellen einen Copaiva-Balsam her und nutzen ihn bei Verletzungen und Wunden. Die Amazonasindianer betrachten Copaiba als natürliches Antibiotika, was es auch wirklich ist.

Copaibe ist die Nummer EINS wenn es um Entzündungen jeglicher Art geht. Ob Atemwege, Haut, Magen, Darm usw Copaiba macht in der Bekämpung von Entzündungen, Viren und Bakterien keinen Unterschied und eliminiert alle Erreger.

BESONDERHEIT

Copaiba verstärkt alle anderen Öle, gib 1-2 Tropfen Copaiba zu deinen Mischungen, und die Wirkung verstärkt sich vielfach.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Copaiba
Lateinischer Name: Copaifera reticulata officinalis
Weitere Namen: Copaiva, Copaifera
Pflanzenfamilie: Johannisbrotgewächse
Anzahl der Arten:
Verbreitungsgebiet: Brasilien
Höhe: 19 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: adstringierend, ausgleichend, entzündungshemmend, natürliches Antibiotika
Duftprofil: balsamisch, harzig, holzig, süß
Element: Erde, Wasser, Feuer
Chakra: Wurzelchakra, Sakralchakra, Solarplexuschakra
Edelstein: Bernstein, Karneol, Hämatit
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Baumharz
Inhaltsstoffe: Alpha-Humulene (6-10%), Beta-Caryophyllene (39-72%), Delta-Cadinene (2-3%), Delta-Elemene (2-3%), Germacrene D (4-6%)
Harmoniert mit: Jasmin, Veilchen, Rose, Cassia, Lavendel

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE WIRKUNG – COPAIBA

Adstringierend
Ausgleichend
Anti-Stress
Antibiotisch
Antibiotica
Antiseptisch
Atmungssystem
Bronchien
Beruhigend
Bronchialerkrankungen
Entzündungshemmend
entzündete Luftwege
Gelassenheit
Geschlechtskrankheiten
Gelenksbeschwerden
Hornhaut
Herz
Husten
Hauterkrankungen
Harnwegserkrankung
Herz-Kreislauf-System
Harnlösend
Immunsystem
Insektenstiche
Kreislauf
Schmerzstillend
Schmerzen
Schuppenflechte
Nervosität
Nervensystem
Pickel-Akne
Verdauungssystem
Verdauung
Verspannungen
Wunden
Wundheilung
Zellgesundheit
Zufriedenheit

AROMATISCH

Ausgleichend
Anti-Stress
Atmungssystem
Bronchien
Beruhigend
Bronchialerkrankungen
entzündete Luftwege
erdend
Gelassenheit
Husten
Immunsystem
Nervosität
Nervensystem
Zufriedenheit

INNERLICH ANWENDEN

Adstringierend
Ausgleichend
Antibiotisch
Antibiotica
Antiseptisch
Bronchien
Beruhigend
Entzündungshemmend
Geschlechtskrankheiten
Gelenksbeschwerden
Herz
Hauterkrankungen
Harnwegserkrankung
Herz-Kreislauf-System
Harnlösend
Immunsystem
Kreislauf
Schmerzstillend
Schmerzen
Nervosität
Nervensystem
Verdauungssystem
Verdauung
Wundheilung
Zellgesundheit

ÄUSSERLICH ANWENDEN

Entzündungshemmend
Geschlechtskrankheiten
Gelenksbeschwerden
Husten
Hauterkrankungen
Immunsystem
Insektenstiche
Schmerzstillend
Schuppenflechte
Nervosität
Verdauungssystem
Verdauung
Verspannungen
Wunden
Wundheilung
Zellgesundheit

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Deutsche Kamille

AROMATHERAPIE DEUTSCHES KAMILLENÖL – DEUTSCHE KAMILLE ÄTHERISCHES ÖL

Die Kamille wird schon seit Tausenden von Jahren auf vielfältige Art, zum Beispiel als Tonikum, genutzt. So kann die Echte Kamille oder auch blaue Kamille genannt, zur Verbesserung des Hautbildes und der Hautgesundheit beitragen.

Die getrockneten Blüten werden – als Tee aufgegossen – gerne zur Unterstützung von Entspannungstechniken verwendet. Das Öl der Echten Kamille wird aus den Blüten extrahiert; es enthält Chamazulen. Kamillenöl (Anthemis nobilis)

Kamille ist ein Universalöl und kann bei vielen Schmerzzuständen Hilfestellung bieten, die Kamille gehört dringend in deine Aroma-Hausapotheke.
Sie eignet sich besonders für die äußerliche Behandlung von Entzündungen, und bei akuter Sinusitis oder bronchialer Infektion (Inhalation/Wickel/ Einreibung).

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Deutsche Kamille
Lateinischer Name: Matricaria recutita
Weitere Namen: Blaue Kamille, Echte Kamille
Pflanzenfamilie: Korbblütler
Anzahl der Arten: 200
Verbreitungsgebiet: Utah, Idaho, Ägypten, Ungarn
Höhe: 80 cm
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: entzündungshemmend, krampflösend, entspannend
Duftprofil: krautig, durchdringend süß
Element: Wasser, etwas Feuer
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Mondstein, Rosa Chalcedon, Feueropal, Orange Aventurin, Sonnenstein, Orangencalcit, Karneol, Thulit
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten
Inhaltsstoffe: Chamazulene (2-5%), Bisabolol Oxide A (32-42%), Trans-Beta-Farnesene (18-26%), Bisbolol
Oxide B (3-6%), Bisbolone Oxide A (3-6%), Cis Spiro Ether (4-8%)
Harmoniert mit: Benzoe, Bergamotte, Cistrose, Geranie, Lavendel, Melisse, Neroli, Rose, Zeder

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE & WIRKUNG – Kamillenöl

Abszesse
Augenbrennen
Augen
Akne
Allg. Haarpflege
Anämie
Aufheller für blondes Haar
Aufregung
Ausschlag
Beruhigend
Bindehautentzündung
Blähungen
Brandwunden
Depressionen
Depressive Verstimmung
Darm
Darmfuntkion
Dankbarkeit
Durchfal
Darmkrämpfe
Einschlafprobleme
Entspannend
Entzündungshemmend
Erbrechen
Fieber
Fiebersenkend
Furcht
Gastritis
Gefäßverengend
Gelbsucht
Gerstenkorn
Harnsteine
Harntreibend
Hautallergien
Hautentzündungen
Hautjucken
Hautschmerzen
Hysterie
Koliken
Kopfschmerzen
Krampflösend
Krämpfe
Magen
Magenschmerzen
Massage bei Verspannungen
Menstruationsfördernd
Menobeschwerden
Menstruationsschmerzen
Migräne
Mundspülung
Nervenschmerzen
Nervosität
Nierenentzündung
Ohrenschmerzen
Ohrenschmerzen und Halsentzündung
Rheuma
Scheidenkatarrh
Schmerzlindernd
Schorf auf der Kopfhaut
Stress
Tonisierend
Verdauungsstörungen
Vernarbung
Verbrennungen
Wundheilung
Wundspülung
Würmer
Zahnen
Zahnschmerzen
Zur Hautpflege

AROMATISCHE ANWENDUNG

Angstträume
Ärger
Beruhigend
Einschlafstörungen
Entkrampfend
Gefühlsschwankungen
Schlafen
Missmut
Spannungszustände
Überempfindlichkeit

INNERLICHE ANWENDUNG

Aufregung
Ausschlag
Blähungen
Depressive Verstimmung
Darm
Darmfuntkion
Durchfall
Darmkrämpfe
Einschlafprobleme
Entspannend
Entzündungshemmend
Erbrechen
Fieber
Fiebersenkend
Gefäßverengend
Gelbsucht
Harnsteine
Harntreibend
Koliken
Kopfschmerzen
Krampflösend
Magen
Magenschmerzen
Menstruationsfördernd
Menobeschwerden
Menstruationsschmerzen
Nervenschmerzen
Nervosität
Nierenentzündung
Schmerzlindernd
Verdauungsstörungen
Wundheilung
Wundspülung
Würmer
Zahnungsbeschwerden

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Antiallergisch
Antiseptisch
Bauchschmerzen
Brandwunden
Ekzeme
Entzündungshemmend
Gastritis
gerötete Haut
gereizte Haut
Haarpflege
Hautallergien
Hautentzündungen
Hautjucken
Kopfschmerzen
Krampflösend
Krämpfe
Magen
Verspannungen
Menstruationsfördernd
Menobeschwerden
Menstruationsschmerzen
Magenschmerzen
Migräne
Ohrenschmerzen
Rheuma
Scheidenkatarrh
Schmerzlindernd
Schorf auf der Kopfhaut
Sonnenbrand
Trockene Haut
Wundheilend
Wundheilend
Wunden
Verdauungsstörungen
Vernarbung
Verbrennungen
Wundheilung
Wundspülung
Würmer
Zahnen
Zahnschmerzen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Dill

AROMATHERAPIE DILLÖL – WIRKUNG DILL – ÄTHERISCHES ÖL

Der Begriff „Dill“ stammt vom nordischen „dilla“, was für „Pause“ oder „Erholung“ steht.
Das Öl des Dills (Anethum graveolens) hat einen frischen, würzigen Duft, der stimulierend, revitalisierend und ausgleichend wirkt. Das Gewürzkraut ist ein wichtiger Bestandteil vieler europäischer Gerichte und wurde im Altertum auch in einer Vielzahl von Heilmitteln, vor allem gegen Verdauungsstörungen, eingesetzt.
Der Dill ist schon lange als Heilpflanze bekannt Gladiatoren rieben sich vor den Kämpfen mit Dillöl ein für eine bessere Wundheilung. Ein Tee aus Dill ist sehr hilfreich bei der Behandlung von verschiedenen Beschwerden.

Auch in Okkulter Hinsicht ist der Dill bekannt, so wurde er auch in Liebestränke gemischt oder getrocknet über der Brust getragen gegen Verhexungen, Verwünschungen und als Schutz vor Negativer Energie.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Dill
Lateinischer Name: Anethum graveolens
Weitere Namen: Gurkenkraut, Dillkraut, Dillfenchel
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Österreich, Ungarn
Höhe: 50-125 cm
Nutzung: Gewürzpflanze, Heilpflanze
Eigenschaften: entspannend, antiseptisch, entblähend, beruhigend
Duftprofil: Würzig, süß, erfrischend
Element: / Äther
Chakra: / Halschakra
Edelstein: / Aquamarin, Chalzedon, hellblauer Topas, blauer Achat
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: ganze Pflanze
Inhaltsstoffe: Carvone (30-45%), Limonene (15-25%), Alpha- and Beta-Phellandrene (20-35%)
Harmoniert mit: Römischer Kamille

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
wenn auf der Haut angewendet 12 Std lang UV-Strahlen meiden

PFLANZENHEILKUNDE – DILL ÄTHERISCHES ÖL

Antiseptisch
Ausgleichend
Appetitanregend
Bauchweh
Blähungen
Bronchien
Beruhigend
Darmerkrankungen
Entblähend
Erwärmend
Entspannend
Entkrampfend
Erbrechen
Entschlacken
Entwässern
Krampfstillend
Koliken
Magen
Milchbildungsfördernd
Milchfördernd
Nervenberuhigend
Nervöses-Erbrechen
Schluckauf
Schleimlösend
Schlaflosigkeit
Verdauung
Verdauungsfördernd
Verdauungsbeschwerden
Wärmend
Würmer
Wurmtreibend

INNERLICH ANWENDEN

Antiseptisch
Entblähend
Entkrampfend
Erbrechen
Darmerkrankungen
Magen
Milchbildungsfördernd
Schluckauf
Verdauungsfördernd
Wärmend

ÄUSSERE ANWENDUNG

Appetitanregend
Blähungen
Bauchweh
Bronchien
Erwärmend
Entschlackt
Entwässert
Krampfstillend
Koliken
Nerv.Erbrechen
Schluckauf
Schleimlösend
Verdauungsbeschwerden
Würmer

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Dorado Azul

AROMATHERAPIE – DORADO AZUL – WIRKUNG DORADO AZUL ÄTHERISCHES ÖL

Dorado Azul ist eines der ätherischen Öle aus Ecuador und exklusiv bei Young Living erhältlich. Sein Aroma erinnert an Kräuter und es ist sowohl für die äußerliche Anwendung als auch für die Aromatherapie geeignet.

Das würzige Aroma von Dorado Azul ist beschwingt und reinigend. Es beruhigt den emotionalen Körper indem es die Atemwege öffnet und Reizungen aus dem Körper entlässt. Es kann die Wahrnehmung schärfen, verleiht Selbstvertrauen und hilft uns mit dem Folow des Lebens zu gehen. Die chemischen Bestandteile von Phenolen, Sesquiterpenen und Monoterpene helfen zu reinigen und negative Programmierungen auf Zellebene zu löschen und neu zu programmieren.

Dieses Öl besitzt einen hohen Anteil an „Beta-Caryophyllen“, die die Atemwege und die Verdauung unterstützen. Dorado Azul kann auf die Haut aufgetragen werden, um die Linderung von schwachen Beschwerden zu unterstützen.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Dorado Azul
Lateinischer Name: /
Weitere Namen: Busch-Minze, Pignut, Chan oder wilde Narde
Pflanzenfamilie: Lippenblütengewächse (wie Minze)
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Ecuador
Höhe: 4 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: antioxidativ, antiseptisch, durchblutungsfördernd, stimmungsaufhellend
Duftprofil: krautartig
Element: Erde
Chakra: Wurzelchakra, Solarplexus
Edelstein: roter Jaspis, Achat, Granat, rote Koralle, Rubin, Hämatit
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Stängel und Blüten
Inhaltsstoffe: Fenchol (4-12%), Beta-Pinene (7-12%), Germacrene (4-8%), Eucalyptol 1,8-Cineole (23-46%), Limonene (3-7%), Sabinene (7-18%)
Harmoniert mit: allen Minzen, Zitrone, Orange

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – DORADO AZUL ätherisches Öl

Arthritis
antihyperglykämisch
antioxidativ
antimikrobiell
antiseptisch
antihyperglykämisch
Asthma
Atemwege
Bronchitis
blutgefäßerweiternd
Candida
Diabetes
Darmtrakt
durchblutungsfördernd
Entzündungshemmend
Erkältungen
Grippe
Husten
Hormonausgleich
Hormonhaushalt
Leber
Magen
Mundhygiene
Rheumatismus
Rheuma
Schmerzen
stimmungsaufhellend
Verdauung

AROMATISCH

Asthma
Atemwege
Bronchitis
Entzündungshemmend
Erkältungen
Grippe
Husten
Magen
stimmungsaufhellend

INNERLICH ANWENDEN

antihyperglykämisch
antioxidativ
antimikrobiell
antiseptisch
antihyperglykämisch
blutgefäßerweiternd
Candida
Diabetes
Darmtrakt
durchblutungsfördernd
Entzündungshemmend
Erkältungen
Grippe
Hormonhaushalt
Leber
Magen
Mundhygiene
Rheuma
Schmerzen
Verdauung
Verdauung

ÄUSSERLICH ANWENDEN

Arthritis
antioxidativ
antimikrobiell
antiseptisch
Atemwege
Bronchitis
blutgefäßerweiternd
Darmtrakt
durchblutungsfördernd
Entzündungshemmend
Erkältungen
Grippe
Husten
Hormonausgleich
Hormonhaushalt
Leber
Rheumatismus
Rheuma
Schmerzen
Verdauung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

* Elemi

XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX

AROMATHERAPIE ELEMIÖL – WIRKUNG ELEMI ÄTHERISCHES ÖL

Der Baum, aus dem dieses Öl gewonnen wird, kommt auf den Philippinen und in anderen Gegenden Südostasiens vor. Elemi (Canarium luzonicum) hat einen würzigen, an Weihrauch erinnernden Geruch, der weich und leicht balsamisch ist. Es gehört zur botanischen Familie der Weihrauchs und der Myrrhe und wurde in Europa traditionell für die Haut verwendet. Der Wirkstoff ist in bekannten Salben wie z. B. Baume Paralytique enthalten.

Im 17. Jahrhundert verwendetete der Arzt J. J. Wecker verwendete das Mittel zur Versorgung von Kriegswunden. Elemi ist für die Glättung von Fältchen und für die entspannende Wirkung nach Massagen bekannt.

Elemi ist eines der wichtigsten Öle wenn es um Schönheit und Hautpflege geht! Es hilft bei Hauterkrankungen, Muskelschmerzen, ist antispasmatisch, ist entzündungshemmend, hilft bei Nervenschmerzen, Akne, Narben und Falten.

Man verwendet Elemi gerne zur Meditation da sein feiner Duft sehr entspannend wirkt.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

AROMATHERAPIE – ELEMI ÖL

Antiseptisch
Abszesse
Antiemetikum
Auswurffördernd
Atemwegsinfekte
Bronchitis
Bakterizid
Bakterien
Depressionen
Erbrechen
entzündungshemmend
Hauterkrankungen
Kosmetik
Krankheitserreger
lokale Durchblutung
lokal schmerzlindernd
Müdigkeit
Narbenbildung
Pilze
Wundheilung
Wundheilend
Wunden
Übelkeit
Veränderungen
Vernarbung
Viren
Schleimlösend
schmerzstillend
Schutz-negative-Energie

AROMATISCHE ANWENDUNG

Auswurffördernd
Atemwegsinfekte
Bronchitis
Bakterizid
Bakterien
Depressionen
Erbrechen
entzündungshemmend
Krankheitserreger
Müdigkeit
Übelkeit
Veränderungen
Viren
Schleimlösend
Schutz-negative-Energie

INNERLICHE ANWENDUNG

Atemweginfekte
Bronchien
Erbrechen
Entzündungshemmend
Schleimölsend
Übelkeit
Viren

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Antiseptisch
Abszesse
Atemwegsinfekte
Bronchitis
Bakterizid
Bakterien
entzündungshemmend
Hauterkrankungen
Kosmetik
Krankheitserreger
lokale Durchblutung
lokal schmerzlindernd
Narbenbildung
Pilze
Wundheilung
Wunden
Übelkeit
Vernarbung
Viren
schmerzstillend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Eucalyptus Globulus

AROMATHERAPIE – EUCALYPTUS GLOBULUS ÖL – WIRKUNG EUCALYPTUS GLOBULUS ÄTHERISCHES ÖL

Eukalytus Globolus hat einen frischen, intensiven Duft. Es beinhaltet einen hohen Anteil an Eucalyptol, welches einen wesentlichen Inhaltsstoff vieler Mundspülungen darstellt. Äußerlich wird es oft angewandt, um das Atemsystem zu unterstützen und Muskeln nachdem Sport zu beruhigen.

Die Aborigines verwendeten die desinfizierenden Blätter des Eukalyptus gerne bei Verletzungen und verbanden sich damit die Wunden. Moderne Forschungslabors konnten nun die starke antimikrobielle Wirkung der Eukalyptus nachweisen. Nach Dr. Jean Valnet MD, vermag eine Lösung mit 2% Eukalyptus, wenn in der Luft versprüht, 70% aller Luftübertragenen Pathogene abzutöten. Einige Ärzte verwenden bis heute diese Eigenschaft des Eukalyptus zur Desinfektion. Eukalyptusöl erhöht auch die Fähigkeit der Körperzellen, Sauerstoff aufzunehmen.

Medizinische Anwendung:

Im frühen 19. Jahrhundert wurde Eukalyptusöl wegen seiner antiseptischen Eigenschaften vor allem als Mittel zu Desinfektion medizinischer Geräte und in der Wundbehandlung eingesetzt.
Eukalyptus wird bei Erkältungen, Husten, Bronchitis sowie bei Blasenerkrankungen, Nervenschmerzen und Rheuma eingesetzt. Die Droge wirkt auswurffördernd, schwach entkrampfend und schwach durchblutungsfördernd.
Eukalyptusöl sollte niemals unverdünnt und in zu großen Mengen eingenommen werden.
Wer unter Bluthochdruck oder Epilepsie leidet, sollte das Öl in jedem Fall meiden.
Außerdem kann es die Wirkung von homöopathischen Medikamenten zunichte machen.
Bei Säuglingen und Keinkindern solten Eucalyptus-Zubereitungen nur mit Vorsicht und NICHT im Bereich des Gesichts, speziell der Nase, aufgetragen werden

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder ab 6 Jahren
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Eukalyptus
Lateinischer Name: Eukalyptus globulus
Weitere Namen: Gummibaum
Pflanzenfamilie: Myrtengewächse
Anzahl der Arten: 600
Verbreitungsgebiet: China
Höhe: 35 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: antibakteriell, antiviral, antirheumatisch, entzündungshemmend
Duftprofil: scharf, stechend, frisch, zitronig, blumig, krautig
Element: Feuer
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Amethyst, Charoite, Bergkristall, Gold, Diamant Herkimer und Weißer Opal
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: 1,8-Cineole (Eucalyptol) (58-80%), Alpha Pinene (10-22%), Limonene (1-8%), Para-Cymen (1-5 %)
Harmoniert mit: Cajeput, Douglasie, Eisenkraut, Fichtennadel, Kiefer, Lavendel, Lemongras, Litsea cubeba,
Melissenöl, Minze, Myrte, Niaouli, Pfefferminzöl, Thymianöl, Weißtanne, Ysop, Zedernöl, Zirbelkiefer, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT GEEIGNET
Kleinkinder
Asthmatiker
Epileptiker
Bluthochdruck
Katzen (giftig)

PFLANZENHEILKUNDE – EUCALYPTUS GLOBULUS

Anregend
Aufmunternd
Akne
Antiseptisch
Asthma
Atemwegserkrankungen
Angina
Antibakteriell
Antirheumatisch
Asthma bronchiale
Bakterizid
Belebend
Erkältungen und Grippe
Bronchitis
Darmparasiten
Desodorierend
Diabetes
Depressive Stimmungslage
Erfrischend
Erkältung
Fieber
Fungizid
Fiebersenkend
Grippe
Heiserkeit
Husten
Harnwegserkrankungen
Infektionskrankheiten
Insektizid
Insektenschutz
Konzentrationsfördernd
Keimtötend
Krampflösend
Lethargie
Lunge
Lustlosigkeit
Müdigkeitssymptome
Migräne
Muskelschmerzen
Nervenentzündung
Parasiten
Regenerierend
Rheuma
Schwäche
Schnittwunden
Schleimlösend
Sinusitis-Erkältung
Stirnhöhlenentzündung
Trägheit
Unreine Haut
Verbrennungen
Wundheilung
Zuckererkrankung

INNERLICHE ANWENDUNG

Asthma
Atemwegserkrankungen
Bronchitis
Darmparasiten
Diabetes
Fieber
Grippe
Harnwegserkrankungen
Migräne
Rheuma
Schwäche
Zuckererkrankung

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Akne
Antiseptisch
Desodorierend
Regenerierend
Schnittwunden
Unreine Haut
Verbrennungen
Wundheilend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Eucalyptus Radiata

AROMATHERAPIE – WIRKUNG  EUCALYPTUS RADIATA ÄTHERISCHES ÖL

Eukalyptus Radiata ist kühlend, erfrischend und belebend. Es ist milder im Duft als Eucalyptus Globulus, besitzt jedoch viele ähnliche Eigenschaften. Diese Sorte ist eines der vielseitigsten Eukalyptusöle und eignet sich für die äußerliche Anwendung, zum Vernebeln im Raum und sogar zum Inhalieren. Es ist bereits seit vielen Jahren Bestandteil einiger der beliebtesten Mischungen von Young Living.

Da Eukalyptus Radiata viel sanfter und weicher ist, ist es vor allem für sensible Menschen oder auch Kinder und Tiere eine bevorzugte Alternative zu Eukalyptus globulus.

Eukalyptus Radiata ist eine tolle Alternative zu den herkömmlichen, oft schwer toxischen Deos.
Kleiner Tipp: kombiniert mit Bergamotte unterstützend bei Herpes simplex

Auf Grund seiner hervorragenden auswurffördernden und abschwellenden Eigenschaften wird das ätherische Eukalyptusöl radiata besonders gerne bei Hals-Nasen-Ohren Problemen eingesetzt. Zudem wirkt es stark antiviral und entzündungshemmend. Es kann bei Grippe, grippalen Infekten, Sinusitis, also Nasennebenhöhlenentzündung, sowie bei Akne eingesetzt.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder ab 4 Jahren
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Eukalyptus Radiata
Lateinischer Name: Eucalyptus Radiata
Weitere Namen: Eukalyptus, Gummibaum
Pflanzenfamilie: Myrtengewächse
Anzahl der Arten: 600
Verbreitungsgebiet: Australien
Höhe: 35 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: belebend, antibakteriell, schleimlösend, wundheilend
Duftprofil: mild, frisch, krautig
Element: Erde
Chakra: Kronenchakra
Edelstein: Amethyst, Charoite, Bergkristall, Gold, Diamant Herkimer und Weißer Opal
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: 1,8-Cineole (Eucalyptol) (60-75%), Alpha Terpineol (5-10%), Limonene (4-8%), Alpha Pinene
(2-6%)
Harmoniert mit: / Cajeput, Douglasie, Eisenkraut, Fichtennadel, Kiefer, Lavendel, Lemongras, Litsea cubeba, Melissenöl, Minze, Myrte, Niaouli, Pfefferminzöl, Thymianöl, Weißtanne, Ysop, Zedernöl, Zirbelkiefer, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT GEEIGNET
Säuglinge
Kleinkinder
Katzen (giftig)

PFLANZENHEILKUNDE – EUCALYPTUS RADIATA

Antibakteriell
Antirheumatisch
Asthma bronchiale
Bakterizid
Belebend
Erkältungen und Grippe
Bronchitis
Grippe
Heiserkeit
Husten
Insektizid
Insektenschutz
Konzentrationsfördernd
Keimtötend
Schwäche
Schnittwunden
Schleimlösend
Stirnhöhlenentzündung
Trägheit
Unreine Haut
Verbrennungen
Herpes
Wundheilung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Eucalyptus Blau

AROMATHERAPIE  BLAUES EUCALYPTUSÖL – WIRKUNG BLAUER EUCALYPTUS ÄTHERISCHES ÖL

Die Ureinwohner der Anden verwenden die Blätter des E. blue bei Wunden, als Insektenschutz und für entspannende Erholungsbäder nach anstrengenden Reisen.
Eukalyptus blue ist sehr reich an eucalyptol und alpha pinene.
Eucalyptus Blue besitzt ein frisches, belebendes Aroma, das die Atemwege befreit und Muskelspannungen lindert. In diesem ätherischen Öl sind hohe Anteile der wirkungsvollen Inhaltsstoffe Eukalyptol und Alpha-Pinen enthalten.

Es ist der einzige Eukalyptus, der keine allergischen Reaktionen hervorruft bei Menschen die allergisch auf eucalyptol reagieren. Durch die Ausgewogenheit aller enthaltenen chemischen Bestandteile wird der E. blue speziell bei Atemwegsbeschwerden vorgezogen.

Von den drei hauptsächlich verwendeten Eucalyptusarten ist der Blaue als mittelstark einzustufen, er ist also in der Wirkung schwächer als der orginale Globulus.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Blauer Eukalyptus
Lateinischer Name: Eucalyptus Globulus (wie beim orginalen Eucalyptus)
Weitere Namen: Gewöhnlicher Eukalyptus, Tasmanischer Blaugummibaum, Fieberbaum
Pflanzenfamilie: Myrtengewächse (Myrtaceae)
Anzahl der Arten: 600
Verbreitungsgebiet: Ecuador
Höhe: 35 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: antiviral, antibakteriell, wundheilend
Duftprofil: frisch, belebend, blumig, krautig
Element: Erde
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Amethyst, Charoite, Bergkristall, Gold, Diamant Herkimer und Weißer Opal
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: Alpha-pinene (9-34%), Aromadendrene (≤ 9f2%), 1,8-Cineole (Eucalyptol) (21-98%), Limonene (4-7%)
Harmoniert mit: Cajeput, Douglasie, Eisenkraut, Fichtennadel, Kiefer, Lavendel, Lemongras, Litsea cubeba,
Melissenöl, Minze, Myrte, Niaouli, Pfefferminzöl, Thymianöl, Weißtanne, Ysop, Zedernöl, Zirbelkiefer, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
Kinder
Kazten (giftig)

PFLANZENHEILKUNDE – BLAUER EUCALYPTUS ÖL

Atmung
Asthma
Bronchitis
beruhigen
entspannen
erfrischen
Erkältung
Grippe
Heiserkeit
Husten
Lunge
Schleimlösend
Wunden
Insektenschutz
Verspannung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Fenchel

AROMATHERAPIE FENCHELÖL – WIRKUNG FENCHEL ÄTHERISCHES ÖL

Das ätherische Nahrungsergänzungsöl Fennel+ wird mittels Dampfdestillation aus zerstampften Fenchelsamen gewonnen. Charakteristisch ist sein angenehm kräftiger Lakritzegeschmack.
Fennel+ ist die ideale Zutat zu allen Rezepten, für die man frischen Fenchel benötigt – aber auch Tonics oder Tees zur Unterstützung der Verdauung nach dem Essen. Außerdem kann Fennel+ einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung der Atemwege leisten.

Der Fenchel wurde schon von den alten Römern zur Heilung verwendet und im Mittelalter wurde Fenchel zum Schutz vor Hexen und bösen Geistern. Bekannt ist auch schon seit damals die Wirkung bei allerlei Frauenleiden.
Die Ägypter sowie die alten Griechen machten sich die heilenden Wirkungen der Pflanze ebenfalls zunutze.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Frauen Stillzeit
Kinder
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Fenchel
Lateinischer Name: Foeniculum vulgare
Weitere Namen: Bitterfenchel, Süßfenchel, Gemüsefenchel
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Ungarn
Höhe: 2 m
Nutzung: Gewürzpflanze, Heilpflanze,
Eigenschaften: antibakteriell, appetitanregend, hautreinigend, krampflösend, magenstärkend
Duftprofil: mild, warm, süßlich-würzig
Element: Wasser
Chakra: Solarplexuschakra
Edelstein: Bernstein, Gelber Jaspis, Tigerauge und Citrin, Baryt, Orthese
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Samen
Inhaltsstoffe: Trans-Anethol (60-80%), Fenchone + Linalool (12-16%), Alpha-Pinene (3-5%), Methyl Chavicol
(2-5%)
Harmoniert mit: Anis, Kümmel, Koriander, Melisse, Minze, Rose, Sandelholzöl, Korianderöl, Rosenöl, Irisöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT GEEIGNET
bei Epilepsie
in Schwangerschaft

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG FENCHELÖL

Antibakteriell
Augenbeschwerden
Appetitanregend
Bauchschmerzen
Blähungenen
Blähungswidrig
Brustvergrösserung
Bruststraffung
Darmparasiten
Erkältung
Entschlacken
Entgiften
Entzündungshemmend+
Fettleibigkeit
Fettige-Haut
Gicht
Gefühlskälte
Gefühlsordnung
Harnsteine
Harntreibend
Hautpflege
Hautunreinheiten
Hautstraffung
Halsentzündung
Husten
Kolik
Kater
Klarheit
Krämpfe
Krampflösend
Lunge
Menofördernd
Magenstärkend
Magenkrämpfe
Milchbildend
Menstruationszyklus
Nervosität
Prämenstruelle-Beschwerden
Psychische-Instabilität
PMS
Schluckauf
Schleimlösend
Stärkung des Sehvermögens
Selbstbewusstsein
Schleimlösend
Schluckauf
Verdauung
Verstopfung
Völlegefühl
Wurmtreibend
Wechseljahre
Verdauungsbeschwerden
Verstopfung
Verlassenheitsgefühlen

INNERLICHEE ANWENDUNG

Antibakteriell
Appetitanregend
Blähung
Darmparasiten
Erkältung
Gicht
Harnsteine
Harntreibend
Husten
Kolik
Krämpfe

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Antibakteriell
Augenbeschwerden
Bei Fettleibigkeit
Blähungswidrig
Bauchschmerzen
Blähungen
Entschlackung
Entgiftung
Fettige und unreine Haut
Gegen Blähungen
Halsentzündung
Kater
Krampflösend
Magenstärkend
Milchbildend
Normal. Menstruationszyklus
Prämenstruelle Beschwerden
Schleimlösend
Schluckauf
Stärkung des Sehvermögens
Straffung der Brust
Vergrößerung der Brust
Verdauungsbeschwerden
Verstopfung
Lunge
Menofördernd
Milchbildend
Schluckauf
Verdauung
Verstopfung
Wurmtreibend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Geranie

AROMATHERAPIE GERANIENÖL – WIRKUNG GERANIE ÄTHERISCHES ÖL

Wunderbar blumig und belebend wirkt der Duft von Geranien (Pelargonium graveolens) . Das Öl aus den Blüten eignet sich hervorragend für die Hautpflege. Darüber hinaus ist die aromatische Auswirkung dieser Pflanze besonders hilfreich beim Loslassen negativer Erinnerungen.
Das Geranienöl kann die Leber und die Bauchspeicheldrüse unterstützend stimmulieren, es kann wird angewendet um die Gallenröhre zu erweitern und wird eingesetzt bei fettiger Haut.

GERANIUM ÖL kann auch bei Kreislaufproblemen unterstützend wirken, und GERANIUM ÖL wird gerne bei Menstruationsbeschwerden oder bei PMS angewendet. Dieses ätherische Öl bringt dir hormonelle Balance, kann helfen bei Herpes oder bei Pilzinfektionen und bei allen entzündlichen Hauterkrankungen.

Hepatitis oder einer Fettleber kann Geranium ebenfalls unterstützend eingesetzt werden. Geranie hilft dir dabei negative Erinnerungen zu lösen und schenkt dir inneren Frieden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Geranium
Lateinischer Name: Pelargonii odorantissimi
Weitere Namen: Storchschnabel
Pflanzenfamilie: Storchschnabelgewächse
Anzahl der Arten: 430
Verbreitungsgebiet: Ägypten, Indien
Höhe: 90 cm
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: adstringierend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, blutstillend
Duftprofil: süß-rosenartig, blumig, frisch
Element: Wasser
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd, Aventurin, Malachit, rosa Quarz, Rhodonit, Rhodochrosit, Manganocalcit und Chiastolith – Kreuzstein, Peridot, Petalit
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten und Blätter
Inhaltsstoffe: Citronellol + Nerol (35-50%), Citronnellyl Formate (9-15%), Geraniol (5-10%), Isomenthone (4-
8%), und andere
Harmoniert mit: Alle Zitrusöle, Benzoeöl, Bergamotteöl, Jasminöl, Kamille, Korianderöl, Ylang-Ylang, Lavendelöl, Lemongras, Melissenöl, Moschus, Muskatellersalbeiöl, Neroliöl, Rose, Tonkaöl, Vetiver

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG GERANIE (Geranium)

Adstringierend
Angstzustände
Aphten
Akne
Angina
Antiseptisch
Belastungen
Blutstillend
Bauchspeicheldrüse
Cellulitis
Darmparasiten
Depression
Diabetes
Erfrischend
Erkältungen
Entzündungen
Erkältungen
Falten
Fettleber
Gallenröhre
Gefühlsbelastungen
Halsentzündung
Herzpes
Hautpflege+
Hautzellen
Hautzellenregeneration
Hormonproduktion
Hormonhaushalt
Kreislauf
Leber
Lethargie
Magen-Darm-Entzündung
Mundschleimhautentzünd.
Menobeschwerden
Menstruation
Mücken
Mundfäulnis
Mund-Rachen-Entzündung
Narbenbildung
Niedergeschlagenheit
Narbenpflege
Optimismus
PMS
Prämenstruelle-Störungen
Pilzinfektionen
Reife-Haut
Schmerzlindernd
Schwäche
Trockene-Ekzeme
Trockene-Haut
Unausgeglichenheit
Unzufriedenheit
Verbrennungen
Wunden
Wechseljahre
Zyklusschwankungen

AROMATISCHE ANWENDUNG

Angstzuständen
Belastungen
Depressionen
Entspannend
Lethargie
Mücken
Niedergeschlagenheit
Optimismus
Raumduft
Schwäche
Unausgeglichenheit
Unzufriedenheit

INNERLICHE ANWENDUNG

Adstringierend
Antiseptisch
Blutstillend
Darmparasiten
Depression
Diabetes
Magen-Darm-Entzündung
Menobeschwerden
Schmerzlindernd
Schwäche
Wundheilung

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Adstringierend
Aphten
Akne
Angina
Antiseptisch
Cellulitis
Erfrischend
Erkältungen
Feuchtigkeitsspendend
Halsentzündung
Hormonproduktion
Hautalterung
Lindert Entzündungen
Trockene Ekzeme
Wundheilung
Mücken
Mundfäulnis
Mundschleimhautentzünd.
Narbenbildung
Prämenstruelle-Störungen
Verbrennungen
Verhindert die Bildung von Narben
Wunden
Wundheilung
Wechseljahresbeschwerden
Zyklusschwankungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

GRÜNE MINZE

AROMATHERAPIE GRÜNES MINZENÖL – WIRKUNG GRÜNE MINZE ÄTHERISCHES ÖL

Grüne Minze (Mentha spicata) hat einen minzigen, leicht fruchtigen Duft, der weicher ist als der von Pfefferminz. Als starker Antioxidant trägt Minze dazu bei, die Gesundheit der Atemwege und Nervensysteme zu unterstützen, und kann darüber hinaus auch emotionale Blockaden zu lösen und so ein Gefühl der Ausgeglichenheit und des Wohlbefindens hervorrufen. Minze hat einen ungefähren ORAC von 5,398 (TE/L). TE/L wird ausgedrückt als micromol Trolox-Equivalent pro Liter.

Das Grüne Minzeöl stärkt den Solarplexus und beschwingt unser Herz und ist eine wohltuende Heilpflanze für den Verdauungsprozess.
in Griechenland wird die Grüne Minze bis heute als Würz-, Heil- und Duftpflanze verwendet.

Das Grüne Minzeöl ist gut für Kinder und Personen mit empfindlicherer Haut geeignet. Beim Kochen wird das Spearmint-Öl häufig in Salaten, Getränken und Desserts verwendet, aber es kann auch in hausgemachten Salatdressings und für die Marinade für das Fleisch verwendet werden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Tiere
Pferde
Hunde
Katzen

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Grüne Minze
Lateinischer Name: Mentha spicata
Weitere Namen: Spearmint, Speerminze
Pflanzenfamilie: Lippenblütengewächse
Anzahl der Arten: 7000
Verbreitungsgebiet: China, USA
Höhe: 60 cm
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: belebend, gedächtnisstärkend, konzentrationsfördernd, schleimlösend, mild-kühlend, schmerzlindernd, verdauungsfördernd, entgiftend
Duftprofil: warm, minzig, süß, krautig
Element: Feuer
Chakra: Stirnchakra
Edelstein: Turmalin
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: Carvone (45-55%), Limonene (15-25%), Cis-Dihydrocarvone (5-10%)
Harmoniert mit: Lavendel fein, Rosmarin, Zedernholz, Eukalyptus, Zitrusschalen, Jasmin, Ylang-Ylang

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG GRÜNE MINZE

antimikrobiell
Bronchitis
Balance
Blockadenlösend
Blähungen
Darmblähungen
Erkältung
grippale-Infekte
Gallenstau
Krämpfe
Konzentration
Kopfschmerzen
Magen
Magenkrämpfe
Muskelkater
Müdigkeit
Kopfschmerzen +
Nervensystem
Pilzerkrankungen
Solarplexus
Schmerzen
schleimlösend
Verdauung
Verspannungen
Verdauungsschwäche
Wundheilung
Wach bleiben
Wohlbefinden
Zahnschmerzen
Zahnfleisch

AROMATISCH & INHALATION

Bronchitis
Balance
Blockadenlösend
Erkältung
emotionale Blockaden
grippale-Infekte
Konzentration
Kopfschmerzen
Klare Gedanken
Müdigkeit
Kopfschmerzen +
Nervenberuhigend
Solarplexus
Stresslösend
schleimlösend
Wach bleiben
Wohlbefinden

INNERLICHE ANWENDUNG

Blähungen
Darmblähungen
Verdauung
Magenkrämpfe
Gallenfunktion
Mundhygiene
Zahnschmerzen
Zahnfleisch

ÄUSSERE ANWENDUNG

Blähungen
Erkältung
Krämpfe
Konzentration
Kopfschmerzen+
Muskelkater
Migräne
Pilzerkrankungen
Solarplexus
Schmerzen
Verdauung
Verspannungen
Wundheilung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

GRAPFRUIT

AROMATHERAPIE GRAPEFRUITÖL – WIRKUNG GRAPFRUIT ÄTHERISCHES ÖL

Die GRAPFRUIT ist ein Hybrid zwischen der Pampelmuse (Citrus maximus) und der süßen Orange (Citrus sinensis).

Eine bekannte Fähigkeit der GRAPFRUIT ist es, Giftstoffe aus dem Körper zu ziehen, das Lymphsystem anzuregen zu entgiften, die Fettverbrennung des Körpers zu aktivieren und überschüssige Flüssigkeit aus zu leiten. GRAPFRUIT soll sogar eine krebsvorbeugende Wirkung haben!
In der GRAPFRUIT sind 88 – 95 % Limonen enthalten welche in Amerika erfolgreich getestet wurden bei
Pankreas-, Magen-, Darm-, Haut- und Leberkrebs . Es ist dass Limonen (d-Limonen) in der GRAPFRUIT welches unterstützend und schützend wirken kann.

Von ca 50 Universitäten und Krankenhäusern wurde die Wirkung untersucht, und man stellte fest, dass das Grapefruitöl eine 80,5%ige Zellhemmung gegen Hautkrebszellen aufweist (Studie der Brigham Young University). Weitere internationale Studien berichten von einer erhöhten Rückbildungsrate von Brustkrebs.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Grapefruit
Lateinischer Name: Citrus maximus
Weitere Namen: /
Pflanzenfamilie: Zitrusgewächse
Anzahl der Arten: 1600
Verbreitungsgebiet: Südafrika, Kalifornien
Höhe: 25 m
Nutzung: Heilpflanze, Duftpflanze, Gewürzpflanze
Eigenschaften: antidepressiv, appetitanregend, entgiftend, tonisierend
Duftprofil: frisch, hell, etwas herb
Element: Feuer, Luft
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd, Aventurin, Malachit, rosa Quarz, Rhodonit, Rhodochrosit
Extraktionsmethode: Kaltpressung
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Schale
Inhaltsstoffe: Limonene (88-95%), Myrcene (1-4%)
Harmoniert mit: andere Zitruspflanzen

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT GEEIGNET
heisse Bäder
UV-Bestrahlung 12 Std. meiden, auch im Solarium

AROMATHERAPIE WIRKUNG – GRAPFRUITÖL

Angst
Aura-reinien
antidepressiv
antiseptisch
antitumorl
Alzheimer
Appetitanegend
Cellulitis
Desinfektinsmittel
Depression
Durchblutung
Durchblutungsfördernd
Dyspepsi
entgiftend
Fettverbrennung
Fettzellen
Falte
Faltenglättend
Frustfressen
Gelenke
Gefäßsystem
Gerüche
Gute Laune
harntreibend
Hautstraffend
Haare
Hungergefühl
Kühlen
Krebs
Krebszellen
Krampfadern
Kummer
Lebererkrankungen
Leberreinigend
Lymphreinigend
lymphatische-Schwellungen
Lymphsystem
Lympfhfluss
Lymphanregend
metabolische-Stimulanz
Müdigkeit
Nieren
Nierenreinigend
Ödeme
Rheuma
Solarplexus
Stress
Selbstkritik
Schuldgefühle
Schlackenstoffen
Stoffwechsel
tonisierend
Übergewicht
Überanstrengung
Verdauung
Wassereinlagerungen

INNERLICHE ANENDUNG

Fettverbrennung
Fettzellen
Gefäßsystem
Krebs
Krebszellen
Lebererkrankungen
Leberreinigend
Lymphreinigend
lymphatische-Schwellungen
Lymphsystem
Lympfhfluss
Lymphanregend
Nieren
Nierenreinigend
Ödeme
Schlackenstoffen
Stoffwechsel
Übergewicht
Verdauung
Wassereinlagerungen

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Aura-reinigen
Cellulitis
Desinfektionsmittel
Durchblutung
Durchblutungsfördernd
Fettverbrennung
Fettzellen
Falten
Faltenglättend
Gelenke
Hautstraffend
Haare
Kühlend
Krampfadern
Lebererkrankungen
Leberreinigend
lymphatische-Schwellungen
Lympfhfluss
Nieren
Nierenreinigend
Ödeme
Rheuma
Solarplexus
Schlackenstoffen
Verdauung
Wassereinlagerungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

HINOKI

AROMATHERAPIE HINOKIÖL – WIRKUNG HINOKI ÄTHERISCHES ÖL

Das ursprünglich aus Zentraljapan stammende ätherische Hinokiöl wird aus der japanischen Zypresse, Chamaecyparis obtusa, gewonnen. Hinoki zeigt ein schön cremiges Zypressenaroma, das sehr entspannend und sedierend ist und dem Körper und dem Geist hilft, Spannung oder Stress loszulassen. Das ätherische Öl kann verwendet werden, um höhere Zustände im spirituellen Bewusstseins zu erreichen.

Die Hinoki-Scheinzypresse gilt als sehr hochwertiges Nutzholz und als einer der „Fünf heiligen Bäume von Kiso“. Das Holz wurde traditionell zum Bau von Palästen, Tempeln, Heiligenschreinen, Bädern sowie für die Errichtung der berühmten Noh-Theater verwendet.

Besonders berühmt ist das Öl für sein charakteristisches und typisch japanisches Aroma. Das Holz ist rosa-braun gefärbt, duftet leicht nach Zitrone und ist unglaublich verfalls- und insektenresistent. Die von den Japanern hoch verehrten Hinokiwälder werden bereits seit den Zeiten der japanischen Feudalherren und der Samurai geschützt. Heute ist die Hinoki-Scheinzypresse ein beliebter Zierbaum in Gärten und Parkanlagen.

Hinoki ätherisches Öl wurde wissenschaftlich getestet und es wurde bestätigt Haarwachstum an zu regen. Hinoki wird immer beliebter in Produkten zur Verbesserung der Gesundheit von Haar und Kopfhaut.

Es ist bekannt für die Linderung von Nervosität, und es bringt uns ins Gleichgewicht. Hinoki stärkt die Aktivität des Parasympatikus (unbewusstes) Nervensystem.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Hinoki
Lateinischer Name: Chamaecyparis obtusa
Weitere Namen: Feuerbaum
Pflanzenfamilie: Zypressengewächse
Anzahl der Arten: 20
Verbreitungsgebiet: Japan
Höhe: 3 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: ausgleichend, hautstraffend, beruhigend, fördert das Haarwachstum
Duftprofil: leicht zitronig, Kampfer
Element: Erde
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: roter Jaspis – Feuer Achat – alle roten Edelsteine
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Holz
Inhaltsstoffe: Alpha-Pinene, Terpineol, Borneol, Cadinen, Cadinol
Harmoniert mit: Angelika, Vetiver, Zedernholz, Zypresse, Jasmin, Ylang Ylang, Weihrauch, Lavendel

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
in der Stillzeit

PFLANZENHEILKUNDE 

Ausgleichend
Erden
Beruhigend
Hautplege
Hautstraffend
Meditationen
Innere Unruhe
Stimmungsaufhellend
Sedierend (stark beruhigend)
Verdauung
Verdauungsanregend
Haare
Kopfhaut
fördert den Haarwuchs
Haare wachstum fördern
Antifalten
Aurapflege

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

HONG KUAI

AROMATHERAPIE HONG KUAI ÖL – WIRKUNG HONG KUAI ÄTHERISCHES ÖL

Hong Kuai (Chamaecyparis formosensis) ist ein viel geschätzter Baum, der hoch oben in den Gebirgsregenwäldern von Taiwan beheimatet ist. Die auf natürliche Weise gefallenen Baumstämme haben ein sesquiterpenreiches, holziges Aroma. Das ätherische Öl besticht durch seinen angenehmen Duft, der ein tiefes Gefühl der Entspannung hervorruft. Hong Kuai wird außerdem als Lufterfrischer oder Eau de Cologne für Männer verwendet. Übrigens ist das traditionell zum Bau von Schreinen, Tempeln und Häusern genutzte, sehr begehrte Weichholz dank seiner reichen aromatischen Beschaffenheit äußerst resistent gegenüber Insekten und Verfall.

Basierend auf den Ergebnissen aktueller Studien besitzt das ätherische Öl signifikante insektizide Aktivitäten. In einem Test zur Beurteilung der larviziden Eigenschaften von Mücken tötete das ätherische Öl die Larven von Aedes aegypti und Aedes albopictus vollständig ab. Es besteht ein großes Potenzial für die Entwicklung von Insektiziden für den Hausgebrauch zur Abtötung von Mückenlarven und Silberfischen auf der Grundlage dieses Rohstoffs.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Teenager

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Hong Kuai
Lateinischer Name: Chameacyparis formosensis
Weitere Namen: Rote Taiwanzypresse
Pflanzenfamilie: Zypressengewächse
Anzahl der Arten: 24
Verbreitungsgebiet: Taiwan
Höhe: 7 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: erdend, entspannend, hautpflegend, gegen Insekten
Duftprofil: holzig, scharf
Element: Erde
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: Roter Aventurin, Roter Jaspis, Leopard und Landschaft, Rubin, Roter, Turmalin, Schwarzer Spinell
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Zweige, Holz
Inhaltsstoffe: Sesquiterpinolen, Beta-Eudesmol, Tau-Muurolol, Elemol, Totarol, Alpha-Cadinol
Harmoniert mit: Bergamotteöl, Cistrose, Geranie, Lavendelöl, Limette

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

WIRKUNG – HONG KUAI – ÄTHERISCHES ÖL

Wurzelchakra
entspannend
erdend
Parfum
Männe
Hautpflege
Tiefenentspannung
Intuition

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

IMMORTELLE

AROMATHERAPIE IMMORTELLENÖL – WIRKUNG IMMORTELLE ÄTHERISCHES ÖL

Das süßliche, erdige Aroma des beliebten Strohblumenöls ist perfekt, um es bei der Arbeit am neusten Projekt zu vernebeln. Der belebende Duft hilft, eine stimulierende, erfrische Atmosphäre zu schaffen.

Gutes Sportöl generell gutes Öl für Menschen, denen regelmäßig die Muskeln und die Knochen weh tun.
Das Öl kann helfen gegen Prellungen, gegen Blutergüsse, Schwellungen und Muskelschmerzen.
Strohblumenöl hat zahlreiche Vorteile für die Haut, reduziert z.B. das Auftreten kleiner Linien und Fältchen und noch dazu riecht es fantastisch.
Das Strohblumenöl kann unsere Nerven stärken und beruhigen.

Schon früher verwendete man das Immortellenöl als Heilpflanze, zum Beispiel bei Blutergüssen. Heutzutage verwendet man das ätherische Öl des HELRYCHRYSUM ( Immortellenöl) zum Beispiel bei allerlei Hauterkrankungen wie Furunkeln, Schuppenflechte oder Abszessen. HELRYCHRYSUM ( Immortellenöl) kann unterstützend gegen Krankheitskeime, Warzen oder auch Herpes unterstützend angewendet werden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Immortelle
Lateinischer Name: Helichrysum Italicum
Weitere Namen: Strohblume, Katzenpfötchen
Pflanzenfamilie: Korbblütengewächse
Anzahl der Arten: 600
Verbreitungsgebiet: ehem. Jugoslawien, Kroatien, Korsika, Spanien
Höhe: 50 cm
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: ausgleichend, antiviral, antibakteriell, antiallergisch, entkrampfend, entspannend, entzündungshemmend, schleimlösend
Duftprofil: blumig, würzig, warm
Element: Erde
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: Roter Aventurin, Roter Jaspis, Leopard und Landschaft, Rubin, Roter und Brauner Granat, Hämatit, Obsidian, Rauchquarz, Chiastolith – Kreuzstein -, Versteinertes Holz, Versteinerte Koralle, Schwarzer
Turmalin, Schwarzer Spinell
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüte
Inhaltsstoffe: Neryl Acetate (25-35%), Gamma Curcumene (9-15%), Limonene (8-13%), Alpha Pinene
(3-8%), Linalol (1-4%), Nerol (2-5%)
Harmoniert mit: allen Zitrusdüften, Bergamotte, Cistrose, Eisenkraut, Geranie, Grapefruit, Lavendel, Muskatellersalbei, Neroli, Orange, Verbena, Ylang-Ylang, Zitrone, Zypresse

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen
NICHT ANWENDEN
nie innerlich

AROMATHERAPIE – WIRKUNG IMMORTELLENÖL

Antiallergisch
Antibakteriell
Ausgleichend
Antikoagulierend
Adstringierend
Antiviral
Akne
Allergien
Arthritis
Ausgleichen
Auswurf
Abschwellend
Abszesse
After Sun
Beruhigend
Befreiend
Balast
Belastungn
Bluterguss
Blaue-Flecken
blutgerinnungshemmend
blutverdünend
Bronchitis
Couperose
Diabetes
Drüsenfunktion
Ekzeme
Entgiftend
Entspannnd
Entzündungshemmend
Erkältung
Ekzeme
Entzündungshemmend
Erdverbundenheit
Furunkel
Gewebestraffend
Grippe
Galle
Herpes
Heuschnupfen
Husten
Hustenlösend
Illusionen
Kopfschmerzen
Krampfadern
Leber
Leberschwäche
Lymphflussanregend
Lymphdrüsen
Lymphstau
Menstruationsfördernd
Muskelschmerzen
Nervös.Erschöpfung
Nasennebenhöhlenentzünd.
Neurodermitis
Neuralgien
Prellungen
Psoriasis
Radiotherapie
Schleimlösend
Schmerzstillend
Schwellungen
Sinusitis
Schwächezustände
Traumata
Thrombose
Verstauchungen
Warzen
Wunden
Wundheilend
Zerrungen
Falten

AROMATISCH – INHALATION

Antiallergisch
Antibakteriell
Ausgleichend
Antiviral
Ausgleichend
Auswurf
Beruhigend
Befreiend
Balast
Belastungen
Bronchitis
Entspannend
Erkältung
Entzündungshemmend
Erdverbundenheit
Grippe
Heuschnupfen
Husten
Hustenlösend
Illusionen
Kopfschmerzen
Nervös.Erschöpfung
Nasennebenhöhlenentzünd.
Schleimlösend
Schmerzstillend
Schwächezustände
Traumata

ÄUSSERLICH ANWENDEN

Akne
Allergien
Antiallergisch
Antibakteriell
Antikoagulierend
Antiviral
Arthritis
Bluterguss
Bronchitis
Diabetes
Ekzeme
Entgiftend
Entzündungshemmend
Erkältung
Gewebestraffend
Grippe
Herpes
Heuschnupfen
Husten
Hustenlösend
Kopfschmerzen
Krampfadern
Leberschwäche
Lymphflussanregend
Lymphstau
Menstruationsfördernd
Muskelschmerzen
Nasennebenhöhlenentzünd.
Neuralgien
Prellungen
Psoriasis
Schleimlösend
Schmerzstillend
Sinusitis
Thrombose
Verstauchungen
Warzen
Zerrungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Ingwer

AROMATHERAPIE INGWERÖL – WIRKUNG INGWER ÄTHERISCHES ÖL

Ingwer hat einen warmen, würzigen Duft, der äußerst belebend wirkt. Ingwer erreicht auf der ORAC-Skala einen Wert von 992,571 (TE/L). TE/L steht für „micromole Trolox equivalent per liter“.Ingweröl kann anregend und euphorisierend wirken, schwierige Entscheidungen können besser gefällt werden und es kann dabei helfen innere Blockaden zu lösen. Ingweröl hilft auch gegen eine große Zahl von Erkrankungen, zum Beispiel bei Muskelkrämpfen und Migräne. Ingwer kann schleimlösend, entzündungshemmend, gerinnungshemmend soweie anästhetisch wirken und bei der Genesung unterstützend wirken. Ingwer kann auch u. a. bei Arthritis, Atemwegsinfekten, Rheuma, Verdauungsbeschwerden oder Muskelschmerzen unterstützend angewendet werden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Ingwer
Lateinischer Name: Zingiber officinale
Weitere Namen: Ginger
Pflanzenfamilie: Ingwergewächse
Anzahl der Arten: 1300
Verbreitungsgebiet: Indien, China
Höhe: 100 cm
Nutzung: Heilpflanze, Gewürzpflanze
Eigenschaften: antiseptisch, euphorisierend, entzündungshemmend, schleimlösend
Duftprofil: Frisch-würzig, kräftig, holzig
Element: Feuer, Luft
Chakra: Wurzelchakra
Edelstein: Roter Aventurin, Roter Jaspis, Leopard und Landschaft, Rubin, Roter und Brauner Granat, Hämatit, Obsidian, Rauchquarz, Chiastolith – Kreuzstein -, Versteinertes Holz, Versteinerte Koralle, Schwarzer
Turmalin, Schwarzer Spinell
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Wurzeln
Inhaltsstoffe: Zingiberene + Alpha-Selinene (25-40%), Beta-Sesquiphellandrene + Delta-Cadinene (7-14%),
Beta-Phellandrena + 1,8-Cineole + Limonene (8-15%), AR Curcumene (5-11%)
Harmoniert mit: Wacholder, Rosmarin, Kreuzkümmel, Iris, Cajeput

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT GEEIGNET
Schwangerschaft

PFLANZENHEILKUNDE WIRKUNG – INGWERÖL

abortiv
anästhetisch
Antiseptisch
Arthritis
Angina
Appetitlosigkeit
Antriebslosigkeit
Appetitanregend
Atemwegsinfektion
Atmung
Blähungen
Durchblutungsfördernd
Erkältung
Erkältungskrankheiten
entzündungshemmend
euphorisierend
Erschöpfung
gerinnungshemmend
Gicht
Gefässe
Impotenz
Kopfschmerzen
Knochen
Muskelverspannung
Muskelschmerzen
Muskelkrämpfe
Migräne
Magen
Reisekrankheit
Rheuma
schleimlösend
Übelkeit
Verdauung
Verdauungsbeschwerden
Verspannungen
Wurmtreibend

INNERLICHE ANWENDUNG

Antibakteriell
Appetitanregend
Appetitlosigkeit
Blähung
Darmparasiten
Durchblutungsfördernd
Erkältung
Gicht
Harnsteine
Harntreibend
Husten
Impotenz
Kopfschmerz
Kolik
Krämpfe
Lunge
Menofördernd
Milchbildend
Rheuma
Schluckauf
Verdauung
Verstopfung
Verspannungen
Wurmtreibend

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Antibakteriell
Augenbeschwerden
Angina
Bauchschmerzen
Blähungen
Blähungswidrig
Entschlackung
Entgiftung
Fettleibigkeit
Entschlackend
Schleimlösend
Sehvermögens
Fettige-Haut
unreine-Haut
Krampflösend
Magenstärkend
Verdauungsbeschwerden
Verstopfung
Rheuma
Schluckauf
Kater
Normalisiert den Menstruationszyklus
PMS

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

* JADE ZITRONE

AROMATHERAPIE  JADE ZITRONENÖL – WIRKUNG JADE ZITRONE ÄTHERISCHES ÖL

Die Jade-Zitrone (Jade Lemon™) wird im feuchtwarmen Klima im Südosten Chinas angebaut. Während andere Zitronenarten mit dem Zeitpunkt der Gelbfärbung einen Teil ihrer Öle freisetzen, behält die Jade-Zitrone auch in der Reifezeit ihre grüne Farbe, wodurch das Öl in der Frucht verbleibt. Es wird erst nach dem Pflücken freigesetzt. So entsteht ein insgesamt volleres, reicheres Aroma.

Die Jade-Zitrone besitzt einen hohen Anteil an d-Limonen, einem Wirkstoff der belebend und aufbauend wirkt und hilft, klare Gedanken zu fassen und sich auf seine Ziele zu fokussieren. Das Öl pflegt die Haut, kann aber ebenso zum Reinigen verwendet werden. Eine 1995 an der Mie Universität durchgeführte Studie hat ergeben, dass Zitrusdüfte ganz allgemein zur Entspannung beitragen und Glücksgefühle auslösen können.

Die normale standart Zitrone kommt aus dem alten China, wo sie schon im zehnten Jahrhundert v. Chr. kultiviert wurde. Sie gelangte von dort nach Persien und wurde von Alexander dem Großen nach Griechenland gebracht. Die Zitrone verbreitete sich in den arabischen Ländern und mit den Kreuzrittern kam sie zu uns nach Europa.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX
XXXXXXXX

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
12 Std keine UV-Strahlen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG ZITRONENÖL

Allgemeine Darmkrankheiten
Allgemeine Hautprobleme
Alterserscheinungen
Anämie
Angina
Asthma
Bindehautentzündung
Bluterguss
Bluthochdruck
Blutreinigend
Darmentgiftung
Darmenzündung
Darmkatarr
Depressive Verstimmungen
Dickdarmentzündung
Dünndarmentzündung
Entwässerung
Erbrechen
Erkältug
Fettige-Haar
Schuppen
Fettige Haut
unreine-Haut
Fettsucht
Fieber
Fiebersenkend
Flechten
Furunkel
Gallensteine
Geplatzte-Äderchen
Geringes-Selbstvertrauen
Geschwollene-Füße
Geschwollene-Hände
Gicht
Grippaler-Infekt
Grippe
Hals-Entzündungen
Rachen-Entzündungen
Halsschmerzen
Hautausschläge
Heiserkeit
Herpes
Insektenstiche
Juckreiz
Konzentrationsschwierigkeit
Schwächen
Zahnfleisch
Krampfadern
Leberleiden
Lungenkrankheiten
Magengeschwüre
Migräne
Mundgeschwüre
Nässende-Hautausschläge
Rheuma
Rheumatismus
Schüttelfrost
Schwellungen
Skorbut
Stoffwechselfördernd
Stoffwechselstörungen
Übersäuerung
Venenbeschwerden
Venenentzündung
Venenstauung
Verdauungsbeschwerden
Erkältungen
Warzen
Wunden
Zahnfleischentzündungen

AROMATISCH

Angst
Anregend
Depression
Konzentrationsfördernd
Konzentrationsschwäche
Müdigkeit
Schlafstörungen
Schwächezustände
Stimmungsaufhellend
Stressabbauend
Vitalisierend

INNERLICHE ANWENDDUNG

Antibakteriell
Arteriosklerose
Arthritis
Blutdrucksenkend
Blutreinigend
Blutstillend
Demineralisierung
Entschlackend
Fiebersenkend
Gicht
Infekte
Krampfadern
Rheuma
Skorbut
Venenentzündung
Magengeschwüre
Magenübersäuerung

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Adstringierend
Antiseptisch
Brüchige Nägel
Entschlackend
Fettige Haut
Geplatzte Äderchen
Gestaute Haut
Sommersprossen
Sportmassagen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

JASMINE

AROMATHERAPIE JASMINÖL – WIRKUNG JASMINE ÄTHERISCHES ÖL

Jasmin hat einen warmen, exotischen und blumigen Duft, der entspannt, beruhigt, gleichzeitig belebt und das Selbstbewusstsein fördert. Es wirkt zudem positiv auf die Haut und findet traditionellerweise Anwendung in romantischen und reizvollen Momenten sowie zum Ausbalancieren der weiblichen Energie im Körper.

Jasmin stammt aus dem Norden Indiens , wo schon vor Jahrhunderten über die Heilkraft und Wirkung des Jasmins gewusst wurde. Jasmin wurde besungen als Königin der Nacht oder Königin der Blüten.

Jasmin wird schon seit jeher als das Öl für Liebe und Erotik bezeichnet, in Japan wird als Lustförderndes Mittel ein wohlriechender Tee aus dem Jasmin gemacht. Kleiner Geheimtipp, der Tee hat einen wunderbares und verspieltes Aroma und ist sehr gesund.

Jasminöl kann unterstützend Einfluss nehmen auf die weiblichen Geschlechtsorgane. Bei Problemen mit der Gebärmutter oder bei Menstruationsstörungen kann Jasmine Öl unterstützend wirken. Man setzt das Öl aufgrund dieser Wirkung auf die Gebärmutter auch heutzutage noch in der Geburtshilfe ein.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Jasmin
Lateinischer Name: Jasminum grandiflorum
Weitere Namen: Echte Jasmin, Winter-Jasmin
Pflanzenfamilie: Ölbaumgewächse
Anzahl der Arten: 20
Verbreitungsgebiet: Indien
Höhe: 4 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: ausgleichend, antideprissiv, krampflösend, stärkend, aphrodisierend
Duftprofil: blütig-süß, sinnlich-weich, exotisch
Element: Wasser, Erde
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Mondstein, Rosa Chalcedon, Feueropal, Orange Aventurin, Sonnenstein, Orangencalcit, Karneol, Thulit
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten
Inhaltsstoffe: Benzyl Acetate (18-28%), Benzyl Benzoate (14-21%), Linalol (3-8%), Phytol (6-12%), Isophytol
(3-7%), Squalene (3-7%)
Harmoniert mit: Cistrose, Kardamom, Muskatellersalbei, Nelke, Neroli, Rose, Sandelholz, Zedernholz, Zimt und Zitrusölen

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
in Schwangerschaft

PFLANZENHEILKUNDE WIRKUNG – JASMINE ÖL

Abortiv
Angst
Antidepressiv
Apathie
Aphrodisierend
Ausgleichend
Depressionen
Emotionale Leiden
Euphorisierend
Frigidität
Gleichgültigkeit
Geburtsvorbereitung
Gebärmutterprobleme
Gliederschmerzen
Rückenschmerzen
Hautentzündungen
Hauterkrankungen
Hautprobleme
Hautprobleme-psychisch
Impotenz
Kopfschmerzen
Krampflösend
Kreuzschmerzen
Muskelschmerzen
Menstruation
Menstruationsbeschwerden
Menstruationsstörungen
Milchbildend
Muskelkrämpfe
Menstruationsbeschwerden
Menstruationsstörungen
Milchbildend
Muskelkrämpfe
Nervöse-Erschöpfung
Niedergeschlagenheit
Nervosität
PMS
Stärkend
Selbstvertrauen
Wechseljahresbeschwerden

AROMATISCHE ANWENDUNG

Angst
Antidepressiv
Apathie
Aphrodisierend
Ausgleichend
Depressionen
Emotionale Leiden
Euphorisierend
Gleichgültigkeit
Nervöse-Erschöpfung
Niedergeschlagenheit
Stärkend
Selbstvertrauen

INNERLICHE ANWENDUNG

Antiseptisch
Gebärmuttererkrankung
Geburtsfördernd
Impotenz
Krampflösend
Milchbildend
Schlaflosigkeit
Schmerzstillend

*vor Innerer Anwendung den Arzt befragen!

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Aphrodisierend
Gebärmutterprobleme
Geburtsvorbereitung
Glieder-und Muskelschmerzen
Hautentzündungen
Hauterkrankungen
Kopfschmerzen
Krampflösend
Kreuzschmerzen
Menstruationsstörungen
Milchbildend
Muskelkrämpfe
Nervosität
Prämenstruelles Syndrom
Psychosomatisch bedingte Hautprobleme
Schmerzhafte Regelblutung
Tonisierend auf den Uterus

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

KAROTTENSAMEN

AROMATHERAPIE KAROTTENSAMENÖL – WIRKUNG KAROTTENSAMEN ÄTHERISCHES ÖL

Ätherisches Karottensamenöl (Daucus carota) zeichnet sich durch ein mildes, süßes Aroma mit leicht erdig-kräuterartigem Unterton aus. Das Öl stärkt die Nerven und wird daher gerne bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Dazu hat es eine lange Tradition in der Aromatherapie gegen Gelenkserkrankungen.
Das Karottensamenöl gehört zu den echten Hautprofis und ist besonders gut geeignet für die trockene und Reife Haut.
Karottensamenöl in Jojoba 10:90 ist ein Schönheitsmittel, das vor allem in der Hautpflege Verwendung findet. Es wirkt unterstützend bei Abszessen, Hauterkrankungen und Geschwüren. Es beschleunigt die Wundheilung und wirkt außerdem nährend und straffend auf die Haut.
Mit dem Karottenöl tust du auch etwas gutes für deine Augen, durch regelmässiges Anwenden kann die Sehfähigkeit verbessert werden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Karottensamen
Lateinischer Name: Daucus carota sativa
Weitere Namen: Karottenöl
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Europa
Höhe: 20 cm
Nutzung: Gewürzpflanze, Heilpflanze
Eigenschaften: entzündungshemmend, hautberuhigend, regenerierend, hautpflegend
Duftprofil: erdig, waldig
Element: Erde
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Orangencalcit, Karneol, Feueropal
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Samen
Inhaltsstoffe: Carotol (30-40%), Alpha Pinene (12-16%), Beta Caryophyllene (6-10%), Caryophyllene Oxide (3-5%)
Harmoniert mit: / allen Düften von Hölzern und Gewürzen

KONTRAINDIKATIONEN

6 STD UV-Strahlung meiden
Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG KAROTTENSAMENÖL

Anti Aging
Abszesse
Aphrodisierend
Akne
Blutbildend
beruhigend
entspannend
entwässernd
Furunkel
Falten glättend
Gallenprobleme
Geschwüre
Harntreibend
Hautpflegend
Hautstraffend
Hautflecken
Leberprobleme
Lymphflussanregend
Leberzelle
Lymphfluss
Milchbildung
Menstruationsfördernd
Reinigend
Schuppenflechte
Stärkt die Milz
Spendet Feuchtigkeit
Tonisierend
Verdauung

INNERLICH ANWENDEN

Augen
Blutbildend
Entwässernd
Gallenprobleme
Harntreibend
Hautbild
Lymphflussanregend
Leberzellen
Lymphfluss
stärkt die Milz
Verdauung

ÄUSSERE ANWENDUNG

Abszesse
Akne
Blutbildend
Furunkel
Gallenprobleme
Geschwüre
Harntreibend
Leberprobleme
Lymphflussanregend
Menstruationsfördernd
Reinigend
Schuppenflechte
Stärkt die Milz
Strafft die Haut
Tonisierend
Trockene Haut

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

KIEFER

PFLANZENHEILKUNDE KIEFERÖL – WIRKUNG  KIEFERNADEL ÄTHERISCHES ÖL

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Pine/Kiefer
Lateinischer Name: Pinus sylvestris
Weitere Namen: Kiefernnadel, Waldkiefer, gemeine Kiefer, Föhre
Pflanzenfamilie: Kieferngewächse
Anzahl der Arten: 115
Verbreitungsgebiet: Österreich, USA, Kanada
Höhe: 35 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: antiseptisch, genesungsfördernd, entzündungshemmend, kräftigend, schleimlösend
Duftprofil: frisch, grün, harzig, holzig
Element: Luft
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd, Aventurin, Malachit, rosa Quarz, Rhodonit, Rhodochrosit, Manganocalcit und Chiastolith – Kreuzstein, Peridot, Petalit
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Nadeln
Inhaltsstoffe: Alpha Pinene (55-70%), Beta Pinene (3-8%), Limonene (5-10%), Delta 3 Carene (6-12%)
Harmoniert mit: Eukalyptus, Gewürznelke, Lavendel, Myrte, Niaouli, Rosmarin, Teebaum, Thymian, Zeder,
Zimt, Zypresse

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

Atemwege+
Antiseptikum+
antiseptisch+
anregend
auswurffördernd
balsamisch
Bronchitis
desinfizierend
desodorierend
entzündungshemmend
Erschöpfung
Gicht
Grippe
genesungsfördernd
Harnwege+
harntreibend+
hautrötend
Infekte
Infektionen
Impotenz
Kraftlosigkeit
kräftigend
Kehlkopfentzündung
Lunge
Lungen
Lungenentzündung
Lungenleiden
Schwäche
schleimlösend
schweißtreibend
Nierenrinde
Nebenhöhlen
Nebenhöhlenentzündung
Leber
Rheuma
Tuberkulose
vitalisierend

AROMATISCH & INHALATION

Atemwege+
Antiseptikum+
antiseptisch+
anregend
auswurffördernd
balsamisch
Bronchitis
desinfizierend
desodorierend
balsamisch
entzündungshemmend
Erschöpfung
Grippe
Infekte
Infektionen
Infektion
Kraftlosigkeit
kräftigend
Kehlkopf
Kehlkopfentzündung
Lunge
Lungen
Lungenentzündung
Schwäche
Schleim
schleimlösend
Nasennebenhöhlen
Nebenhöhlen
Nebenhöhlenentzündung
Tuberkulose
vitalisierend

INNERE ANENDUNG / INNERLICH

Allgemeine Infekte
Infektion
Impotenz
impotent
Starkes Antiseptikum
antiseptisch
Atemwege
Harnwege
Leber
stimuliert die Nierenrinde

ÄUSSERE ANWENDUNG

anregend
antiseptisch
auswurffördernd
balsamisch
Bronchitis
desinfizierend
desodorierend
entzündungshemmend
genesungsfördernd
Gicht
Grippe
harntreibend
hautrötend
verstopfte Nebenhöhlen frei
Nasennebenhöhlen
Kehlkopf
Kehlkopfentzündung
kräftigend
lindert Atemnot
Lungenentzündung
Lungenleiden
Lunge
Lungen
Nasennebenhöhlenentzündung
Rheuma
schleimlösend
schweißtreibend
Tuberkulose

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

KUNZEA

AROMATHERAPIE KUNZEA ÖL – WIRKUNG KUNZEA ÄTHERISCHES ÖL

Ein wildwachsender Busch, beheimatet an den Südküsten von Australien und Tasmanien, der seit Jahrhunderten von eingeborenen Kulturen genutzt wird. Die Kunzeapflanze mit den runden Blütenständen wird auch „weiße Wolke“ genannt.

Das ätherische Kunzeaöl, das aus der Pflanze gewonnen wird, ist in Wirkung und Anwendung dem Teebaumöl sehr ähnlich, hat aber einen angenehmeren Duft, und ist milder wenn man es direkt auf die Haut aufträgt.
Es enthält einen hohen Anteil an Alpha-Pinenen und Cineol, also hilft es, müde Muskeln zu beleben und das Auftreten von Hautunreinheiten zu verhindern. Wenn man es vernebelt, sorgt es für eine entspannende Atmosphäre und erfrischt die Atemwege.

Kunzea hilft gegen Neurasthenie, Angst, Stress, Mutlosigkeit, mangelnde Motivation und ist hervorragend für energetische Therapien geeignet.
Bei Jet-lag, Depressionen, Süchten und Erschöpfung wird es ebenfalls gerne eingesetzt. Vor allem auf Männer wirkt es aphrodisierend und Lustfördernd.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder ab 6 Jahren

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Kunzea
Lateinischer Name: Kunzea ambigua
Weitere Namen: weiße Wolke
Pflanzenfamilie: Myrtengewächse
Anzahl der Arten: 130
Verbreitungsgebiet: Australien
Höhe: 10 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: entzündungshemmend, angstlindernd, schmerzstillend
Duftprofil: blumig, sanft, berauschend
Element: Feuer
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd, Aventurin, Malachit, rosa Quarz, Rhodonit, Rhodochrosit, Manganocalcit und Chiastolith – Kreuzstein, Peridot, Petalit
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Zweige, Blätter
Inhaltsstoffe: 39% beider Pinene (Monoterpene), 16% 1,8-Cineol (Monoterpenoxid), 11% Globulol (Sesquiterpenalkohol), 4% Bicyclogermacrol (Sesquiterpenalkohol)
Harmoniert mit: Lemongras, Verbena , Zirbelkiefer, Zitrusdüfte, Lavendelöl, Rosenöl, Pfefferminzöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
nicht für schwangere oder stillende Frauen
Kinder unter 6 Jahren

Ängste
Angst
enzündungshemmend
Darm
Frust
Grippe
Gelenke
Gelenksversteifung
Herz-Chakra
HNO-Erkrankung
Hautunreinheiten
Morbus Crohn
Magen
Muskelschmerzen
Nasennebelhöhlen
Nasennebenhöhlenentzündung
Schmerzen
Sinusitis
Verdauung
verdauen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

LAVENDEL

AROMATHERAPIE LAVENDELÖL – WIRKUNG LAVENDEL ÄTHERISCHES ÖL 

Lavendel (Lavandula angustifolia) Lavendel hat einen frischen, süßen, krautartigen Blumenduft, der wohltut und erfrischt. Weil Lavendelöl von allen ätherischen Ölen aufgrund der Vielfältigkeit in seiner Anwendung einzigartig ist, sollte es in keinem Haushalt fehlen. Einerseits wirkt es beruhigend vor der Schlafenszeit, andrerseits erhöht es Ausdauer und Leistungsfähigkeit. Als Mittel zur Haut- und Schönheitspflege ist Lavendelöl hoch angesehen.

Der Name Lavendel bedeutet etwa soviel wie „waschen“ und genau dazu wurde er in der Zeit der antiken Römern eingesetzt. So fand der Lavendel seinen fixen Platz zur Haut und Gesundheitspflege in den Römischen Bädern als Zusatz im Wasser.
Ganz nebenbei wird Lavendel in der Aromatherapie für zahlreiche beschwerden eingesetzt wie Schmerzen, Wundheilung, Narbenpflege und allgemein zur Beruhigung.

Das Lavendelöl ist eines der wertvollsten und am vielfältigsten einsatzbaren Öle, die es in der Aromatherapie überhaupt gibt. Es zählt zu den wenigen Ölen, die du pur auf die Haut geben kannst, um beispielsweise Verbrennungen, Hautunreinheiten, Insektenstiche oder Pilzarten zu bekämpfen.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Lavendel
Lateinischer Name: Lavandula angustifolia
Weitere Namen: Echter Lavendel, Lavendel Fein, schmalblättriger Lavendel
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Anzahl der Arten: 40
Verbreitungsgebiet: Frankreich
Höhe: 0,5-1,5m
Nutzung: Heilpflanze, Zierpflanze
Eigenschaften: stark duftend, beruhigend, antibiotisch
Duftprofil: Blumig, mild, kräuterartig süß
Element: Luft
Chakra: Solarplexuschakra
Edelstein: Lavendelquarz
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten
Inhaltsstoffe: Monoterpen-Ester bis zu 50 %, Linalylacetat bis zu 40 %, Lavandolylacetat bis zu 5.9 %
Harmoniert mit: Bergamotteöl, Geranienöl, Kiefer, Muskatellersalbeiöl, Neroliöl, Orangenöl, Pfefferminzöl, Rosenöl, Weißtanne, Zirbelkiefer, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG LAVENDELÖL

Abszesse
Akne
Antiinfektiös
Antiseptisch
Asthma
Atemwegserkrankungen
Analfisteln
Ängste
ausgleichend
Blasenentzündung
Bronchitis
Beingeschwüre
Blutdrucksenkend
Bluthochdruck
Bronchitis
beruhigend
Cholagog
Couperose
Dermatitis
Diarrhö
Diuretisch
Durchfall
Desodorierend
Durchblutungsfordernd
Depressionen
Entzündungshemmend
Entgiftung
Erkältung
Ekzeme
Entschlackend
Entstauend
Fisteln
Fußpilz
Furunkel
Gallebeschwerden
Gegen Ameisen
Geschwüre
Grippe
Geburtseinleitung
Hautkrankheiten
Herpes
Herzstärkend
Herzbeschwerden
Holeretisch
Insektenstiche
Ischias
Insektenstiche
Juckreiz
Kopfschmerzen
Krampflösend
Keuchhusten
Lungenkrankheiten
Lähmungserscheinungen
Migräne
Muskelzerrungen
Menstruationsbeschwerden
Nervenentzündungen
Neurasthenie
Ohrenschmerzen
Psoriasis
Rheuma
Reizbarkeit
Reisekrankheit
Regenerationsfördernd
Schmerzlindernd
Schwangerschaftsstreifen
stimmungsaufhellend
Schlangenbisse
Stress
Schlafstörungen
Schwindelgefühle
Sonnenbrand
Tierbisse
Tripper
Typhus
unausgeglichenheit
Verbrennungen
Verbrühungen
Verdauungssäfte
Verringerte-Narbenbildung
Wachstumsschmerzen
Wundheilung
Zellerneuerung

AROMATISCH

Antiinfektiös
Antiseptisch
Asthma
Atemwegserkrankungen
Ängste
ausgleichend
Bronchitis
beruhigend
Depressionen
Entzündungshemmend
Erkältung
Grippe
Kopfschmerzen
Krampflösend
Keuchhusten
Lungenkrankheiten
Migräne
Reizbarkeit
Reisekrankheit
Regenerationsfördernd
Schmerzlindernd
stimmungsaufhellend
Stress
Schlafstörungen
Schwindelgefühle
Unausgeglichenheit

INNERE ANWENDUNG

Alle Hauterkrankungen
Asthma
Atemwegserkrankungen
Blasenentzündung
Bronchitis
Diarrhö
Epilepsie
Fieber
Grippe
Hysterie
Infekte

ÄUSSERE ANWENDUNG

Abszesse
Akne
Alle Hauttypen
rockene Haut
Couperose
Dermatitis
Desodorierend
Durchblutungsfordernd
Ekzeme
Entschlackend
Entstauend
Furunkel
Gestaute Haut
Insektenstiche
Juckreizstillend
Narbenheilung
Psoriasis
Sonnenbrand
Verbrennungen
Verbrühungen
Wundheilend
Zellerneuernd
Keuchhusten
Krämpfe
Lähmungserscheinungen
Migräne
Neurashenie
Reizbarkeit
Schlaflosigkeit
Schwindel
Tripper
Typhus
Weißfluss

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

 

LIMETTE

AROMATHERAPIE LIMETTENÖL – WIRKUNG LIMETTE ÄTHERISCHES ÖL

Die Limette ist auch unter der Bezeichnung „Citrus aurantifolia“ bekannt. Dieses ätherische Öl ist sehr reizvoll, beispielsweise weil es belebende Eigenschaften hat. Es kann bei Verdauungsproblemen verwendet werden, da es ein Tonikum für das Verdauungssystem ist. Außerdem hilft Limette bei der Behandlung einer Erkältung oder einer Grippe. Angst und Müdigkeit können, ebenso wie das allgemeine Gefühl von Unbehagen im Zusammenhang mit Krankheit, durch das ätherische Öl Limette gemildert werden.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Limette
Lateinischer Name: Citrus latifolia
Weitere Namen: /
Pflanzenfamilie: Rautengewächse (Rutaceae)
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Südasien
Höhe: 4 m
Nutzung: Duftpflanze, Heilpflanze
Eigenschaften: antiseptisch, antidepressiv, blutstillend, entschlackend
Duftprofil: frisch, süß, fruchtig, zitronig, grün, intensiv
Element: Feuer
Chakra: Solarplexus
Edelstein: Sodalith, Dumortierit, Blauer Achat, Lapislazuli, Labradorit, Blauer Saphir, Tansanit und Azurit
Extraktionsmethode: Kaltpressung
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Schale
Inhaltsstoffe: Limonene & Eucalyptol (50-60%), Gamma Terpinene (10-15%), Beta Pinene (8-12%), Alpha
Pinene (2-5%)
Harmoniert mit: Anis, Basilikum, Bay, Ingwer, Koriander, Lavendel, Kreuzkümmel, Lorbeer, Pfeffer, Pfefferminze, Rose, Rosmarin, Thymian, Vanille, Zimt und allen Zitrusölen

KONTRAINDIKATIONEN

nur standart Sicherheitsmassnahmen
*BEI ANWENDUNG AUF DER HAUT 24 STUNDEN NICHT DER SONNE AUSSETZEN

LIMETTE (Lime) Wirkung

Wirksamkeit
Antiseptisch
antidepressiv
Antiviral
antiinfektiös
Arthritis
Angst
Ängste
Bakterizid
Bakterien
Blähung
Blutarmut
Blutunreinheit
Blutstillend
Depressionen
Entschlackend
Erfrischt
Erschöpfung
Erkältung
Fieber
Grippe
Infekte
Magenschwäche
Müdigkeit
Blutstillend
Warzen
Kreativität
Lethargie
Lymphsystem
Lymphfluss
Müdigkeit
Unbehagen
Verdauung
Verdauungsproblemen

AROMATISCHE ANWENDUNG

antidepressiv
Antiviral
antiinfektiös
Angst
Ängste
Bakterizid
Bakterien
Depressionen
Erfrischt
Erschöpfung
Erkältung
Fieber
Grippe
Infekte
Müdigkeit
Kreativität
Lethargie
Müdigkeit
Unbehagen

INNERLICHE ANWENDUNG

antiseptisch
antidepressiv
antiviral
antiinfektiös
Arthritis
Bakterizid
Bakterien
Blähung
Blutarmut
Blutunreinheit
Depressionen
Entschlacken
entschlackend
Fieber
Infekte
Infektion
Magen
Magenschwäche
Lymphsystem
Lymphfluss
verdauen
Verdauung
Verdauungsproblemen

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

antiseptisch
antiviral
antiinfektiös
Arthritis
Blähung
blutstillend
entschlackend
Erkältung
Fieber
Grippe
Infekte
Infektion
Magen
Magenschwäche
Müdigkeit
Warzen
Lymphsystem
Lymphfluss
Verdauung
Verdauungsproblemen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MAJORAN

AROMATHERAPIE MAJORANÖL – WIRKUNG MAJORAN ÄTHERISCHES ÖL 

Majoram (Origanum majorana) ist würzig und holzige im Aroma. Das gewonnene Öl wirkt beruhigend und ausgleichend. Majoranöl kann lindernd wirken bei überstrapazierten Muskeln und nach sportlicher Betätigung.
Majoranöl kann in normaler Dosierung sehr tief entspannen und zum völligen „Abschalten“ führen.

Die europäische Arzneimittelbehörde verzeichnet Majoran als traditionelles Arzneimittel. Es ist demnach für Erwachsene als Teeaufguss bei Verdauungsstörungen geeignet. Es wirkt allgemein verdauungsfördernd, lindert Krampfe und Blähungen, und führt zu tiefer Entspannung. Zudem dient die Pflanze als Hustenmittel und Aphrodisiakum. Auch als Mittel gegen Frauenleiden wurde Majoran schon in alten Zeiten angewendet. Diese Funktion finden wirt noch heute in der anthroposophischen Medizin.

Bei zu hohem Blutdruck oder extremer nervlicher Belastung die durch Stress ausgelöst wird, kann das Majoranöl hilfreich sein. Oftmals fördert es den Schlaf bei Schlafproblemen und regt intensives Träumen an.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder ab 6 Jahren
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Majoran
Lateinischer Name: Origanum majorana
Weitere Namen: Wurstkraut, Gratenmajoran, Mairan
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Anzahl der Arten: 40
Verbreitungsgebiet: Ägypten
Höhe: ca. 60 cm
Nutzung: Küchengewürz
Eigenschaften: aromatisch, krampflösend, blähungswiedrig, schlaffördernd
Duftprofil: krautig, frisch, süß
Element: Wasser
Chakra: Sakral-Chakra
Edelstein: Orangencalcit, Karneol, Feueropal
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Kraut
Inhaltsstoffe: Geraniol, Linalool, Origanol, Terpinen, Pinen, Eugenol, Sabinen

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
Kleinkinder
Säuglinge

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG MAJORANÖL

anaphrodisierend
antiseptisch
Angst
antirheumatisch
Arthritis
Asthma
beruhigend
Blähungen
Blutdruck
blutdrucksenkend
gegen Bluthochdruck
Erkältung
entspannend
Einschlafprobleme
gegen Frieren
gegen Krämpfe
Galle
Gallenfluss
Gelenksversteifung
herzstärkend
Kälte
Kältegefühl
Kopfschmerzen
Krämpfe
krampflösend
Kummer
Kopfschmerzen
Leukorrhöe
Magen-Darm-Krämpfe
menstruationsfördernd
Muskelschmerzen
Muskelkater
Migräne
Mut
nervenstärkend
Nervosität
Sorgen
Scheidenausfluss
Schlaflosigkeit
Schlafprobleme
Schlafstörung
Schlafmangel
Sex
Sexualtrieb senkend
Sex Krank
schmerzstillend
schmerzlindernd
schleimlösend
Spasmen
spasmotisch
Menstruation
Menstruationsfluss
tonisierend
Unausgeglichenheit
Unruhe
verdauungsfördernd
Verstopfung
wärmend
Wundheilung
entkrampfend
Muskelschmerzen
Muskelkater
Verstauchungen
Verrenkungen
Zuversicht

AROMATISCHE ANWENDUNG

anaphrodisierend
antiseptisch
Angst
Asthma
beruhigend
Erkältung
entspannend
Schlafstörungen
Einschlafprobleme
Kopfschmerzen
Kältegefühl
krampflösend
Kummer
Kopfschmerzen
Migräne
Mut
nervenstärkend
Nervosität
Sorgen
Schlaflosigkeit
Sexualtrieb
schmerzlindernd
schleimlösend
tonisierend
Unausgeglichenheit
Unruhe
Zuversicht

INNERLICHE ANWENDUNG

Angst
Ängste
antirheumatisch
Arthritis
Bluthochdruck
durchwärmend
entspannend
Galle
Gallenfluss anregend
krampflösend
Nervosität
Rheuma
Schlaflosigkeit
schmerzstillend
Verdauung
Verdauungsbeschwerden

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

aphrodisierend
antiseptisch
Blähungen
blutdrucksenkend
Bluthochdruck
Erkältung
herzstärkend
Kältegefühl
Kopfschmerzen
krampflösend
Leukorrhöe
Magen-Darm-Krämpfe
menstruationsfördernd
Migräne
Schmerzhafte oder ausbleibende Menstruation
schmerzlindernd
tonisierend
verdauungsfördernd
Verdauungsstörungen
Verstopfung
wärmend
Wundheilung
entkrampfend
Muskelschmerzen
Verstauchungen
steife Gelenke
Muskelkater
Verrenkungen

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MANDARINE

AROMATHERAPE MANDARINENÖL – WIRKUNG MANDARINE ÄTHERISCHES ÖL

Mandarinenöl (Citrus reticulata) ist ein beruhigendes Öll mit einem süßlichen, durchdringenden Aroma, das an Orangen erinnert. Es hilft bei zeitweiligen Irritationen. Ein ausgezeichnetes Öl zur Gemütsaufhellung, das ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Mandarine ist ebenfalls reich an dem wirksamen Antioxidans D-Limone.

In Frankreich ist das Mandarinenöl bekannt als „Kinder-Heilmittel“ und wird als Ersatz von dem römischen Kamillenöl angewendet.

Es wird eingesetzt zur Linderung von Magenverstimmungen oder bei unruhigen Kindern (manchmal als ‚hyperaktiv‘ bezeichnet).

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder ab 6 Jahren
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Mandarine
Lateinischer Name: Citrus reticulata
Weitere Namen: Kinder-Heilmittel (in Frankreich)
Pflanzenfamilie: Rautengewächse
Anzahl der Arten: 1600
Verbreitungsgebiet: Brasilien
Höhe: 2 m
Nutzung: Duftpflanze, Heilpflanze
Eigenschaften: entkrampfend, muskellockernd, antiseptisch, antimykotisch, antidepressiv, verdauungsfördernd
Duftprofil: frisch, süßlich, sanft, erheiternd
Element: Wasser
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Mondstein, Rosa Chalcedon, Feueropal, Orange Aventurin, Sonnenstein, Orangencalcit, Karneol, Thulit
Extraktionsmethode: Kaltpressung
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Schale
Inhaltsstoffe: Limonene (85-93%), Beta-Phellandrene + Cis-Beta-Ocimene (2-5%), Myrcene (1-4%)
Harmoniert mit: Vanille oder Zimt

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
Kleinkinder
Säuglinge
Anwendung Haut 12 Std UV-Strahlen meiden

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG MANDARINENÖL

Antidepressiv
Aufheiternd
Appetitanregend
Blutreinigend
Depressionen
Darmanregend
Erfrischend
Erschöpfung
Entspannend
Frohsinn
Geistig stimulierend
Gallenfunktion
Hyperaktiv
Heiterkeit
Inspirierend
Kräftigend
Langweile
Nervosität
Magen
Schlaflosigkeit
Unternehmungslust
Verspannungen
Verdauung

AROMATISCH & INHALATION

Antidepressiv
Aufheiternd
Appetitanregend
Depressionen
Erfrischend
Erschöpfung
Entspannend
Frohsinn
Geistig stimulierend
Hyperaktiv
Heiterkeit
Inspirierend
Kräftigend
Langweile
Nervosität
Schlaflosigkeit
Unternehmungslust

INNERLICHE ANWENDUNG

Blutreinigung
Erfrischend
Erschöpfung
Magenfunktion
Galleanregend Darmanregend
Nervosität
Verspannung

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

Antidepressiv
Appetitanregend
Depressionen
Darmanregend
Erfrischend
Erschöpfung
Entspannend
Hyperaktiv
Kräftigend
Nervosität
Magen
Schlaflosigkeit
Verspannungen
Verdauung

RECHTLICHES


*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MELISSE

AROMATHERAPIE MELISSENÖL – WIRKUNG MELISSE ÄTHERISCHES ÖL

Melisse (Melissa officinalis) hat einen leichten, frischen, zitronigen Duft, der einerseits belebend und stärkend und andererseits beruhigend und besänftigend wirkt. Melisse ist ein wichtiger Bestandteil des „Karmeliterwassers“, welches seit 1611 in Frankreich von Mitgliedern des Karmeliterordens destilliert wird. Laut verschiedenen Forschungsberichten wirkt Melisse wohltuend für die Haut. Es wird auch während der kalten Jahreszeit als angenehm empfunden und stärkt das Immunsystem.

In vielen Klöstern wurde die Melisse angebaut und angeblich über die Alpen nach Deutschland gelangt sein. Das Melissenöl ist ein sehr hochwertiges Öl das in deine Aroma- Hausapotheke gehört!

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Melisse
Lateinischer Name: Melissa officinalis
Weitere Namen: Zitronenmelisse, Volkskraut
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Anzahl der Arten: 4
Verbreitungsgebiet: Utah, Idaho, Frankreich
Höhe: 80 cm
Nutzung: Gewürzpflanze, Heilkraut
Eigenschaften: antibakteriell, antiallergisch, immunstimulierend
Duftprofil: frisch, hell, leicht, sonnig warm, spritzig, zitronig
Element: Luft
Chakra: Herzchakra
Edelstein: Smaragd, Aventurin, Malachit, rosa Quarz, Rhodonit,
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blätter
Inhaltsstoffe: Geranial (25-35%), Neral (18-28%), Beta Caryophyllene (12-19%)
Harmoniert mit: Cistrosenöl, Geranienöl, Kamillenöl, Lavendelöl, Myrte, Neroliöl, Rosenöl, Teebaumöl, Ylang-Ylang, Zitronenöl

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG MELISSENÖL

Ängste
Angstzustände
Allergien
Antiallergisch
Antibakteriell
Adstringierend
Antiviral
Akne
Asthma
Allergien
Alpträume
Blähungen
Bluthochdruck
Bluterguss
Bienenstiche
Durchfall
Entstauend
Depressionen
Erbrechen
Erschöpfung
Fieber
Falten
Galle
Gallenfluss
Gürtelrose
Galleerkrankungen
Gefäßregulierend
Gefühlsschwankungen
Herpes
Herpeserkrankungen
Herzbeschwerden
Herzrasen
Insektenstiche
Heuschnupfen
Herpes
Blutdruck
Blutdrucksteigernd
Hormonhaushalt
Hormonregullierend
Insektenstiche
Insektenschutz
Immunstimulierend
Juckreiz
Kopfschmerzen
Krampflösend+
Kreislaufstabilität
Leberanregend
Lethargie
Magenkrämpfe
Magensäfte
Magen-Darm-Beschwerden
Migräne
Menstruation
Menstruationskrämpfe
Menstruationsstörungen
Menstruationszyklus
Migräne
Milchknoten
Nervöse Herzklopfen
Nervosität
PMS
Prellungen
Psych.Spannungen
Rheuma
Radiotherapie
Schutzöl
Schmerzstillend
Schwangerschaftsübelkeit
Schwindel
straffend
Unregelmäßiger
Übelkeit
Verdauungsbeschwerden
Wechseljahre
Wetterfühligkeit

AROMATISCHE WIRKUNG

Ängste
Angstzustände
Allergien
Antibakteriell
Albträume
Angstlösend
Antiviral
Asthma
Depressionen
Erschöpfung
Herzrasen
Heuschnupfen
Immunstimulierend
Kopfschmerzen
Krampflösend+
Kreislaufstabilität
Lethargie
Migräne
Nervöse Herzklopfen
Nervosität
Nervenstärkend
Schlaflosigkeit
Schlafstörungen
Schock
Schwangerschaftsübelkeit
Schwindel
straffend
Stimmungsausgleichend
Stress abbauend
Übelkeit
Wechseljahre
Wetterfühligkeit

INNERLICHE ANWENDUNG

Allergien
Antibakteriell
Asthma
Beruhigend
Blähungen
Blutarmut
Bluthochdruck
Krämpfe
Leber-Galle-Leiden
Migräne
Nervöses Herz
Nervosität
Wetterfühligkeit

ÄUSSERE ANWENDUNG

Adstringierend
Akne
Allergien
Antiallergisch
Antibakteriell
Adstringierend
Blähungen
Bluthochdruck
Bluterguss
Bienenstiche
Entstauend
Entzündungshemmend
Fettige Haut
Gewebe straffend
Galle
Gallenfluss
Gürtelrose
Galleerkrankungen
Gefäßregulierend
Herpes
Hormonhaushalt
Hormonregullierend
Insektenstiche
Insektenschutz
Immunstimulierend
Juckreiz
Kopfschmerzen
Krampflösend+
Kreislaufstabilität
Leberanregend
Herpeserkrankungen
Herzbeschwerden
Hautgeschwüre
Hautpflege vor Radiotherapie
Regenerierend
Schlaf
Schlafstörung
Schlafprobleme
Unreine Haut

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MUSKATELLERSALBEI

AROMATHERAPIE MUSKATELLERSALBEIÖL – WIRKUNG MUSKATELLERSALBEI ÄTHERISCHES ÖL

Dieses ätherische Öl beinhaltet natürliche Phytoöstrogene. Mit seinem milden, warmen und an Kräuter erinnernden Duft wirkt es anregend und entspannend. Es ist daher ideal geeignet, um besonders Frauen bei monatlichen Krämpfen zu Entspannung zu verhelfen. Auch in den Wechseljahrenkann es unterstützend wirken.

Muskatellersalbei wirk sich auf die Amygdala (Angstzentrale) unsers Gehirn aus und hilft uns dabei, Ängste zu überwinden und sie loszulassen. Wir erleben starke Beruhigung und Entspannung durch den Muskatellersalbei.
Im Mittelalter wurde Muskatellersalbei als „das klare Auge“ bezeichnet. Der Muskatellersalbei kann sich tatsächlich positiv auf unsere Sehfähigkeit auswirken, einfach wenige Tropfen stark verdünnt um die Augenpartie auftragen.

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Muskateller Salbei
Lateinischer Name: Salvia sclarea
Weitere Namen: Clary Sage, Römischer Salbei
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Anzahl der Arten: 900
Verbreitungsgebiet: Mittelmeerraum
Höhe: 1,5 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: krampflösend, antiseptisch, belebend, entspannend
Duftprofil: würzig, süß-herb, nussartig
Element: Luft, Wasser
Chakra: Sakralchakra
Edelstein: Orangencalcit, Karneol, Feueropal
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Blüten und Kraut
Inhaltsstoffe: Linalyl Acetate (56-78%), Linalol (7-24%), Germacrene D (2-12%), Sclareol (0,4-3%)
Harmoniert mit: alle Blütendüfte, Bergamotteöl, Cistrose, Geranienöl, Jasminöl, Kamillenöl, Kardamom, Kreuzkümmel, Lavendelöl, Neroliöl, Orangenöl, Rosenöl, Sandelholzöl, Zedernöl, Zitronenöl, Zypressenöl

KONTRAINDIKATIONEN

NICHT ANWENDEN
Schwangerschaft
starke Menstruation
Eisenhaltige Medikamente
mit Alkohol

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG MUSKATELLERSALBEI-ÖL

ALLGEMEINE WIRKUNG

Amenorrhö
Antiseptisch
Asthma
Angst
Antidepressiv
Aphrodisierend
Belebend
Beruhigend
Blutdrucksenkend
Bronchitis
biologischen Rhythmus
Dysmenorrhö
Entkrampfend
Entspannend
entzündete Haut
Furunkel
Geschwüre
Haarausfall
Hitzewallungen-Klimakterium
Inspirierend
Geburtsöl
Vorbeugung von Dammriss
Keuchhusten
Krampflösend
Menstruationsfördernd und -regulierend
Menstruationskrämpfe
Nervöse Müdigkeit
Östrogenähnliche Wirkung
Östrogenartig
Prämenstruelles Syndrom
Psychisch aufhellend
Reizbarkeit
Schuppen
Starke Schweißproduktion
Stresssymptome
trockener Haut
Uterustonikum
Verdauungsbeschwerden
Wochenbettdepression
Vitalisierend

AROMATISCH

Athma
Angstzustände
beruhigend
Bronchitis
Entspannend
Ermutigen
euphorische Gefühle
geistige Blockaden
inspirierend
Keuchhusten
Kreativität
Melancholie
negative Lebenseinstellung
Hebt die Stimmung
Lebensfreude
Melancholie
Öffnet den Geist
Phantasie
Reizbarkeit
Träume
Traumreisen
Trancesitzungen
Stress
vitalisierend
Hypnotherapie

INNERE ANWENDUNG

Abwehrstärkend
Antiseptisch
Halsentzündung
Keuchhusten
Krampflösend
Menofördernd
Schweißhemmend
TBC

ÄUSSERE ANWENDUNG

Akne
Antiseptisch
Desodorierend
Entzündete Haut
Fettige Haut
Furunkel
Geschwüre
Verdauung

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MUSKATNUSS

AROMATHERAPIE MUSKATNUSSÖL – WIRKUNG MUSKATNUSS ÄTHERISCHES ÖL

Dieses wärmende, würzige ätherische Öl wird mittels Dampfdestillation aus den Früchten und Samen des Muskats gewonnen. Schon im Europa des Mittelalters galt der Muskat als wertvolles, kulinarisches Gewürz und wurde nicht nur aufgrund seines Geschmacks, sondern auch wegen der konservierenden Eigenschaften sehr geschätzt.

Das Öl hat einen scharfen, leicht moschusartigen Duft und ist vor allem in der Parfumindustrie sehr beliebt. Muskat hat zudem eine lange Tradition in der äußerlichen Behandlung saisonaler Beschwerden, speziell in Kombination mit einer Massage oder einem heißen Bad.

Das Aroma belebt die Sinne und hilft bei der Entspannung von Körper und Geist. Muskatöl wird daher auch gerne zur Förderung einer ungestörten Nachtruhe verwendet.

Muskat kann aber noch in weiteren Gebieten angewandt werden. So kann man es beispielsweise als Zusatz für Cremes oder Öle nehmen, um Schmerzen in geschwollenen Gelenken oder Muskelschmerzen zu verringern. Dabei sollte man allerdings für eine Unze Trägeröl nicht mehr als ein Prozent, also ungefähr 5 bis 6 Tropfen, Muskatnuss verwendenb]

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Muskatnuss
Lateinischer Name: Myristica fragrans
Weitere Namen: Muskat, Nutmeg
Pflanzenfamilie: Muskatnussgewächse (Myristicaceae)
Anzahl der Arten: 150
Verbreitungsgebiet: Tunesien, Indonesien
Höhe: 30 m
Nutzung: Gewürzpflanze, Heilpflanze
Eigenschaften: antiseptisch, antirheumatisch, krampflösend, schmerzstillend
Duftprofil: exotisch, sinnlich, süß, würzig, warm, strahlend
Element: Feuer
Chakra: Kronenchakra
Edelstein: Amethyst, Charoite, Bergkristall, Gold, Diamant Herkimer und Weißer Opal
Extraktionsmethode: Wasserdampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Früchte, Samen
Inhaltsstoffe: Sabinene (14-29%), Beta-Pinene (13-18%), Alpha-Pinene (15-28%), Limonene (2-7%), Gamma-Terpinene (2-6%), Terpinene-4-ol (2-6%)
Harmoniert mit: Orangenöl

SICHERHEITSHINWEISE

*Standart Vorsichtsmassnahmen
Muskatnuss hat eine sehr intensive Wirkung, daher niedrig dosieren

*Kann heftiges Träumen verurschachen

*Größere Mengen innerlich angewendet können zu Rauschzuständen und Vergiftungen führen!

PFLANZENHEILKUNDE – WIRKUNG MUSKATNUSSÖL

antiseptisch
Analgetikum
antirheumatisch
Blähung
Durchfall
Durchblutung
entzündungshemmend
Halluzinogen
Halluzinieren
Herz-Kreislauf
Kreislauf
Kreislaufschwäche
Keime
Krankheitserreger
Krämpfe
Krampflösend
Klarheit
Schwäche
Schwellungen
Mundgeruch
Muskelschmerzen
Rheuma
Schmerzmittel
Schmerzstillend
Schwellungen
Traumreisen
Traumfördernd
Spasmen
Spastiken
spasmotisch
Tonikum
Verdauung+
verdauungsfördernd

AROMATISCHE ANWENDUNG

entzündungshemmend
Kreislauf
Kreislaufschwäche
Keime
Krankheitserreger
Krampflösend
Klarheit
Schwäche
Schmerzstillend
Schwellungen
Traumreisen
Traumfördernd
Spasmen
Tonikum
Verdauung+
verdauungsfördernd

INNERLICHE ANWENDUNG

antiseptisch
Blähung
chronischer Durchfall
Kreislaufschwäche
Schwäche
übler Atem

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG

antiseptisch
Analgetikum
antirheumatisch
Blähung
Durchblutung
entzündungshemmend
Kreislauf
Kreislaufschwäche
Krämpfe
Krampflösend
Schwäche
Schwellungen
Muskelschmerzen
Rheuma
Schmerzmittel
Schmerzstillend
Tonikum

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

MYRRHE

AROMATHERAPIE MYRRHENÖL – WIRKUNG MYRRHE ÄTHERISCHES ÖL

Schon in der Bibel steht, dass die Heiligen Drei Könige dem neugeborenen Jesus Myrrhe gebracht haben. Man sieht, dass die Myrrhe eine sehr alte Heilpflanze ist.

Myrrhe zeichnet sich durch einen üppigen, rauchartigen, balsamischen Duftcharakter aus. Das Aroma wirkt reinigend, erholsam und belebend. Eignet sich gut zur Meditation aufgrund seiner reichhaltig enthaltenen Sesquiterpene (eine Verbindung, die eine direkte Einwirkung auf den Sitz der Gefühle im Gehirn ausübt). Myrrhe wird oft im Alten und Neuen Testament der Bibel erwähnt und im alten Arabien wurde Myrrhe bei runzeliger und rissiger Haut benutzt. Heute wird Myrrhe oft in Mundpflegeprodukten verwendet.

Früher schätzte man vor allem die wundheilenden Eigenschaften dieses Heilmittels.
Die alten Ägypter benutzten Myrrhe, um Heuschnupfen und Herpes damit zu behandeln.
Bereits 1550 v.Christus findet man in den Papyrus Ebers den ältesten ägyptischen mediznischen Texten die Myrrhe als Heilmittel vermerkt.

In der mittelalterlichen Medizin fand das Myrrhenharz etwa Anwendung bei der Behandlung von Wunden, wobei man weiße und rote Sorten unterschied.[4] Als Myrrhentinktur (oft in Mischung mit Ratanhia-Tinktur) hat Myrrhe heute pharmazeutische Bedeutung bei Entzündungen der Mundschleimhaut. Sie ist desinfizierend, zusammenziehend und fördert die Narbenbildung, darüber hinaus besitzt sie blutstillende Wirkung. Sie wirkt auch Krampf-lösend, wird also auch bei Darmerkrankungen eingesetzt

Das Myrrhenöl gehört in deine Heil- oder Haushaltsapotheke!

GEEIGNET FÜR

Erwachsene
Kinder
Katzen
Hunde
Pferde

STECKBRIEF / BOTANIK

Name: Myrrhe
Lateinischer Name: Commiphora myrrha
Weitere Namen: Myrrhenstrauch
Pflanzenfamilie: Balsambaumgewächse
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Somalia
Höhe: 3 m
Nutzung: Heilpflanze
Eigenschaften: entzündungshemmend, blutstillend, schleimlösend, zusammenziehend
Duftprofil: streng, bitter, mystisch
Element: Feuer, Erde
Chakra: Kronenchakra
Edelstein: Amethyst, Charoite, Bergkristall, Gold, Diamant Herkimer und Weißer Opal
Extraktionsmethode: Dampfdestillation
Teil der Pflanze, der genutzt wird: Harz
Inhaltsstoffe: Linestrene (30-45%), Curzerene (17-25%), Furanoendesma-1,3-diene (4-8%), Methoxyfuronogermacrene (5-9%), Beta- und Gamma-Elemenes (3-6%)
Harmoniert mit: Orange

KONTRAINDIKATIONEN

Standart Vorsichtsmassnahmen

AROMATHERAPIE – WIRKUNG MYRRHE ÖL

Adstringierend
Antiseptisch
Appetitlosigkeit
Atmungsbeschwerden
Blutreinigend
Bronchitis
Desinfizierend
Entzündungshemmend
Frieden
Friedvoll
Gebet
Hautplege+
Hautalterung
Halsentzündung
Hämorrhoiden
Heilungsfördernd
Husten
Heuschnupfen
Leberschwellung
Lungenerkrankungen
Menobeschwerden
Meditationen
Mundentzündung
Rituale
Schleimlösend
Trancereisen
Wundheilend
Zahnfleischentzündungen
Zeremonien

AROMATISCHE WIRKUNG

Adstringierend
Antiseptisch
Appetitlosigkeit
Atmungsbeschwerden
Bronchitis
Desinfizierend
Erholsam
Frieden
Friedvoll
Gebet
Husten
Heuschnupfen
innerer Frieden
Lungenerkrankungen
Meditationen
Rituale
reinigend
Schleimlösend
Trancereisen
Türe zur geistigen Welt
Zeremonien

INNERLICHE ANWENDUNG

Adstringierend
Appetitlosigkeit
Blutreinigend
Desinfizierend
Entzündungshemmend
Halsentzündung
Hämorrhoiden
Leberschwellung
Lungenerkrankungen
Menobeschwerden
Zahnfleischentzündungen
Schleimlösend

RECHTLICHES

*diese Angaben dienen rein informativen Zwecken und geben keine Garantie für die Wirksamkeit der ätherischen Öle
*ätherische Öle sind keine Arzneimittel und können lediglich unterstützend wirken bei Genesungsprozessen
*ätherische Öle ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten

Du möchtest mehr Steckbriefe, und noch mehr über die Wirkungen der ätherischen Öle erfahren?

JA, ICH BRAUCHE  NOCH MEHR INFORMATIONEN ZU DEN ÄTHERISCHEN ÖLEN!

dann werde Mitglied im Aroma Club

SONNIGE GRÜSSE

Tanja Burgstaller

Hallo, ich bin Tanja und deine Aroma ONLINE Trainerin

meine Praxis in St.Gallen

Praxis für Geistiges Heilen und energetische Massagen. Ich kombiniere meine Arbeit täglich mit der Aromatherapie...

mein Ausbildungszenter

Schule für Geistiges Heilen, Medialität und Riuelle Körpertherapie

Das ist meine Schule in der ich vor Ort unterrichte. Du bist herzlich eingeladen mich in St.Gallen (CH) zu besuchen 🙂

Aromatherapie online Ausbildung - Lernen in deinem Tempo - Aromatherapie für Kinder, Erwachsene und Tiere

Aromatherapie für Kinder, Erwachsene und Tiere